Montag, 06. April 2015, 10:30 Uhr

Nicole Kidman wegen dieser Werbung unter Beschuss

Hollywoodstar Nicole Kidman wird für eine Anzeigenkampagne, in der sie auftrat, heftig kritisiert. Seit kurzem macht die Schauspielerin Werbung für ‘Ethiad Airways’, die zu den Vereinigten arabischen Emiraten gehört.

Nicole Kidman wegen dieser Werbung unter Beschuss

Dies stößt der Vereinigung der Flugbegleiter sauer auf, die die Werbefigur in einem öffentlichen Statement harsch angingen: “Wir bitten Sie im Namen de Frauen und Mädchen, für die Sie am Internationalen Frauentag so eloquent gesprochen haben, keine Rolle in der Promotion von ‘Etihad’ zu spielen, ein Unternehmen, das unfaire, missbrauchende Arbeitspraktiken gegenüber den weiblichen Angestellten anwendet und das einem Staat gehört, dessen Werte konträr zu den Ihren stehen.” Laut der Vereinigung habe die Fluggesellschaft Angestellten gekündigt, wenn diese schwanger geworden seien. Außerdem würden diese gezwungen, in abgezäunten Anlagen zu leben.

Mehr: Nicole Kidman will ihre “Komfortzone” verlassen

Gesetze in den Vereinigten Arabischen Emiraten besagen, dass es Männern erlaubt ist, ihre Frauen zu schlagen und dass es keine Strafe für Vergewaltigungen in der Ehe gibt. Die Vereinigung für Flugbegleiter vertritt über 25.000 Angestellte, von denen 19.000 weiblich sind. Ein Sprecher wies ausdrücklich darauf hin, dass man es begrüßen würde, wenn Kidman sie in ihrem Anliegen unterstützen würde. Ein Sprecher der Schauspielerin hat sich zu den Vorwürfen noch nicht geäußert.