Donnerstag, 09. April 2015, 13:07 Uhr

Caroline Beil nach acht Jahren wieder als Moderatorin

Caroline Beil (48) feiert nach achtjähriger Auszeit ihr TV-Comeback als Moderatorin. Sie wird allerdings nicht im deutschen Fernsehen anfangen, sondern bald im Schweizer TV zu sehen sein und dort die Lifestyle-Sendung ’DoppioTV’ auf dem Sender TV24 moderieren.

Caroline Beil nach acht Jahren wieder als Moderatorin

In Deutschland war die 48-Jährige zuvor jahrelang bei Sat.1 im Magazin ‘Blitz’ zu sehen. Warum Beil in die Schweiz geht, erklärte sie im ‘Bild’-Zeitungs-Interview. Es muss wohl ein Angebot gewesen sein, das sie nicht ablehnen konnte: “Ich wurde wochenlang mit Schokolade und Käse geködert, bis ich nicht mehr widerstehen konnte.” Acht Jahre pausiert hat die gebürtige Hamburgerin auch nicht, wie sie klarstellte. Sie stand nur nicht vor der Kamera eines täglichen Magazins: “Ich war nie wirklich weg, ich hatte nur keine tägliche Sendung mehr.” Stattdessen versuchte sich Beil als Schauspielerin, spielte von 2007 bis 2008 in der Telenovela ‘Sturm der Liebe’ mit oder war von 2011 bis 2013 in der ZDF-Sendung ‘Herzflimmern – Die Klinik am See’ zu sehen.

Vor allem wollte die Moderatorin aber für ihren fünfjährigen Sohn David da sein. Sie erklärte: “Seit ich Mutter bin, überlege ich natürlich, welchen Job ich annehme, und welchen lieber nicht. Denn mein Sohn hat Priorität!”

Der Berliner Online-TV-Channel doppioTV startet das eigene Magazinformat, das ab 13. April täglich von 16.00 Uhr bis 16.30 Uhr bei dem Schweizer Fernsehsender TV24 zu sehen sein wird. Caroline Beil und Boris Henn werden doppioTV im Wechsel moderieren. Das halbstündige Magazin wird in Berlin produziert und beschäftigt sich mit den Themen Luxus und Lifestyle. Auch ein Studiotalk mit Gästen ist Teil der Sendung. TV24 ging am 12. Mai 2014 in der Schweiz auf Sendung.

Boris Henn wurde bekannt durch die Moderation von ‘Explosiv’ und ‘Explosiv Weekend’ bei RTL. 2012 kehrte Henn nach 13 Jahren zu RTL zurück und war bis zum letzten Jahr Executive Producer in der Unterhaltungsabteilung des Senders, die auch für Formate wie DSDS zuständig sind.

Foto: doppio/Wolf Lux”