Samstag, 11. April 2015, 14:40 Uhr

Rebel Wilson: "Weil ich so schüchtern war, wurde ich gemieden"

Rebel Wilson hatte in der Schule keine Freunde. Die 29-jährige Schauspielerin hat bereits viele erfolgreiche Filme gedreht, doch obwohl sie heute von vielen für ihren Erfolg bewundert wird, hatte sie es als Jugendliche nicht immer leicht.

Rebel Wilson: "Weil ich so schüchtern war, wurde ich gemieden"

Damals traute sie sich kaum, mit ihren Klassenkameraden zu sprechen. “Als ich als Mädchen noch auf der Highschool war, war ich so unbeliebt. Ich hatte keine Freunde, weil ich so schüchtern war, wurde gemieden. Jetzt weiß ich, wie ich das richtig kompensiere, besonders in Arbeitssituationen. Aber damals war ich schmerzhaft schüchtern, mein Gesicht wurde rot, wenn ich mit Leuten redete. Peinlich schüchtern”, erklärte die Blondine und meinte weiter, “Und wenn man so schüchtern ist, neigt man dazu Leute zu beobachten, weil man eben nicht Teil hat am Spaß. Man fragt sich dann, ‘Warum sind die beliebt? Warum haben die Spaß?’.”

Mehr: Rebel Wilson ganz selbstbewusst als Elle-Cover-Girl

Eines Tages entschied die ‘Pitch Perfect’-Darstellerin, ihr Leben umzukrempeln und zwang sich, Freunde zu finden. Im Interview mit der australischen ‘ELLE’ erzählte sie: “Das hört sich jetzt traurig an, aber ich habe eine bewusste Entscheidung getroffen in der Highschool. Ich dachte, ‘Es ist nichts falsch mit mir, ich kann jemand sein, der Freunde hat. Ich brauche bloß etwas Selbstbewusstsein und muss ehrlich mit mir selbst sein.'” (Bang)

Foto: WENN.com