Dienstag, 14. April 2015, 17:40 Uhr

Katy Perry mußte zum Coachella-Festival laufen

Katy Perry wurde gezwungen, vergangenen Samstag zum ‘Coachella’-Festival zu laufen, nachdem ihr Van eine Panne hatte. Die ‘Roar’-Sängerin und ihr Gefolge waren auf dem Weg zu dem Kult-Festival in Indio, Kalifornien, als das Gefährt versagte und sie sich auf einen Fußmarsch am Straßenrand einstellten.

Katy Perry mußte zum Coachella-Festival laufen

Der 30-jährige Popstar sah laut der britischen Zeitung ‘Daily Mirror’ “überhaupt nicht genervt aus“ und da sie und ihre Crew gerade von der ‘Soho House’-Party kamen, bei der sie einen Zwischenstopp einlegten, um etwas zu essen, dauerte ihr Marsch nur zehn Minuten. Die ‘This Is How We Do’-Sängerin wurde auf dem Musik-Festival neben Hollywoodstar Robert Pattinson gesichtet, der Berichten zufolge seine Verlobung mit der britischen R&B-Sängerin FKA twigs als Überraschung als ‘Coachella’-Aftershow-Party feierte.

Mehr zu Katy Perry: Schnipp Schnapp, Haare ab?

Perry, die sich seit einigen Monaten hin und wieder in einer Romanze mit Sänger und Gitarrero John Mayer befindet, soll auch unter den Gästen der Feier gewesen sein, die in einer angemieteten Villa in Palm Springs, Kalifornien, stattfand.

“Rob hat dafür gesorgt, dass ihre engsten Freunde sie in ihrer Villa überraschen. Er hatte einen Party-Planer, der Tänzer für den Pool-Bereich organisiert und einen Cocktail-Barkeeper”, berichtete ein Insider. Es sei das erste Mal gewesen, dass sie die Gelegenheit gehabt hätten, mit ihren Freunden auf die Verlobung anzustoßen.

Mit dem ‘OK!’-Magazin sprach Katy Perry jetzt auch über ihre neue Tour. „Wir sind insgesamt 127 Leute, also mehr ein Dorf, als eine Familie“, beschreibt Katy Perry, 30, ihre Crew, mit der sie seit fast einem Jahr für ihre „Pricmatic World Tour“ um den Globus reist. Klar, das bei so einer langen Zeit und so vielen Menschen nicht immer alles eitel Sonnenschein ist. „Manchmal werden Leute krank. Es gab schon Shows, wo Eimer versteckt auf der Bühne standen, falls sich jemand übergeben muss. Aber nicht nur das belastet: Heimweh, persönliche Probleme“, berichtet die Sängerin. Doch damit ihr das nicht so ergeht, hält sie sich an bestimmte Rituale, wie Workout nach dem Aufstehen, tägliches Vocal-Training und geregelte Mahlzeiten: „Kurz bevor die Show um 21 Uhr losgeht, esse ich noch kurz etwas – und zwar immer dasselbe.“