Dienstag, 14. April 2015, 11:34 Uhr

Kim Kardashian hebt ihre Klamotten für Tochter North auf

Kim Kardashian West sammelt ihre Kleidungsstücke, um sie später ihrer Tochter North zu schenken. Damit sie ihre Kleider ausnahmslos in einwandfreiem Zustand weiterreichen kann, lagere sie diese in einem eigenen Archiv in durchsichtigen Plastiksäcken.

Kim Kardashian hebt ihre Klamotten für Tochter North auf

Der amerikanischen Online-Zeitung ‘The Huffington Post’ verriet sie: “Ich bewahre jedes einzelne Stück auf. Alles. Ich habe ein eigenes Archiv. Das Kleid, das ich auf dem Cover der ‘Vogue’ getragen wird, wird ihr gehören. Alle meine Kleider, die ich auf den Met Galas getragen habe, ebenfalls. Ich packe alles in diese durchsichtigen Plastiksäcke zusammen mit den Schuhen – der ganze Look wird aufbewahrt.”

Mehr: Kim Kardashian plant Kinder-Handtaschen-Kollektion

Modisch habe sie sich stark von ihrem Ehemann, dem Raper und Designer Kanye West beeinflussen lassen, der ihren Horizont in dieser Hinsicht erweitert habe: “Ich habe die Richtung meines Mannes übernommen, nachdem er mich in die Modewelt eingeführt hatte. Jetzt liebe ich es, Risiken einzugehen. Ich liebe es, Kleider zu tragen, die ich zu jener Zeit noch nicht verstehen konnte. Ich liebe es, wenn jemand einen eigenen Stil hat, auch wenn es etwas ist, dass ich selber nicht tragen würde. Also werde ich North einfach ermutigen, sie selbst zu sein und das zu tragen, von dem sie denkt, es stehe ihr. Sei einfach du selbst und gehe Risiken ein.” (Bang)

Foto: WENN.com