Mittwoch, 15. April 2015, 15:36 Uhr

Nick Cannon: Versöhnung mit Mariah Carey nicht ausgeschlossen

Mit dieser Aussage von Nick Cannon (34) hätte wohl keiner gerechnet: Der US-Comedian verließ am Montag (13. April) das Steakhaus ‘Baltaire’ in Los Angeles. Dort warteten unter anderem bereits Journalisten des US-Promiportals ‘TMZ’ auf ihn.

Nick Cannon: Versöhnung mit Mariah Carey nicht ausgeschlossen

Und die sprachen Cannon auf eine mögliche Versöhnung mit Mariah Carey (45) an. Dessen Antwort stellt doch irgendwie eine Überraschung dar, denn er erklärte: “Sag niemals nie!” Und das, obwohl erst kürzlich – wie berichtet – sogar Gerüchte die Runde machten, er plane angeblich ein Enthüllungsbuch über seine Beziehung mit der Soul-Diva. Wie die britische Zeitung ‘Daily Mail’ dazu schrieb, habe er nämlich offenbar ein bisschen “Wut im Bauch”, weil die Sängerin ihm im Rahmen der Scheidung angeblich zu wenig Geld geben wolle. Und jetzt auf einmal diese Drehung um 180 Grad, wie es scheint!

Mehr: Mariah Carey kehrt mit neuem Album (und spindeldürr) zurück

Wie ‘TMZ’ meldet, hätten die beiden seit ihrer Trennung aber, entgegen mancher Medienberichte, immer noch ein gutes Verhältnis zueinander. Und auch die Osterfeiertage sollen sie mit ihren dreijährigen Zwillingen Monroe und Moroccan zusammen verbracht haben. Da könnte doch tatsächlich eine Versöhnung in der Luft liegen. Wie ‘TMZ’ jedoch ebenfalls zu berichten weiß, hätten ihnen “Insider” versichert, dass es zwischen den beiden aber ganz sicher “aus und vorbei” sei. So klar scheint das aber vielleicht doch nicht zu sein…(CS)

Foto: WENN.com