Mittwoch, 15. April 2015, 11:40 Uhr

Simone Thomalla wollte beim "Tatort" weitermachen

Am 26. April hat Simone Thomalla ihren letzten Auftritt im Leipziger ‘Tatort’. Darin ermittelt sie an der Seite von Schauspielkollege Martin Wuttke im Fall eines verschwundenen Mädchens.

Simone Thomalla wollte beim  "Tatort" weitermachen

Leicht fällt ihr der Abschied offenbar aber nicht: “Ich hätte gerne weitergemacht. Leipzig und das ganze Team sind mir sehr ans Herz gewachsen”, gesteht die Schauspielerin im Gespräch mit der Programmzeitschrift ‘auf einen Blick’.

Nach sieben Jahren “Tatort” will sie jetzt mehr Zeit mit ihrem Lebensgefährten, Handball-Star Silvio Heinevetter verbringen – und mehr für ihre Gesundheit tun. Laut auf einen Blick habe sie schon etliche Kilo abgenommen. “TV macht dick, und das nervt”, sagt Thomalla, die erst vor wenigen Tagen ihren 50. Geburtstag gefeiert hat. Jetzt sollen noch zwei bis drei Kilo runter. Helfen soll ihr dabei eine Ernährungsumstellung. “Ich habe mir gerade ein veganes Kochbuch bestellt, um zu schauen, ob ich das eine oder andere Mal auf tierische Produkte verzichten kann.”

Mehr: Til Schweiger nimmt Simone Thomalla in Schutz

Die Hauptkommissare Eva Saalfeld (Simone Thomalla, rechts) und Andreas Keppler (Martin Wuttke, links) ermitteln in dem “Tatort” im Umfeld der Schule nach der verschwundenen Magdalena Harries.

Foto: MDR/Saxonia Media/Junghans,