Donnerstag, 16. April 2015, 19:14 Uhr

Cara Delevingne in neuer Zalando-Werbung "Deutsche Sprache, schwere Sprache"

Deutsche Sprache, schwere Sprache: Dem kann wohl das britische Topmodel Cara Delevingne (22) nur zustimmen. Im neuen Zalando-Werbespot, der laut dem Branchenportal ‘Horizont.net’ ab Sonntag im Fernsehen laufen wird, darf sich die Britin nämlich an der Aussprache deutscher Städtenamen versuchen.

Cara Delevingne in neuer Zalando-Werbung "Deutsche Sprache, schwere Sprache"

Und wie der lustige Clip zeigt, bemüht sich das Model zwar redlich aber leider mit wenig Erfolg. Die Zalando-Werbekampagne soll laut ‘Horizont.net’ auf die neue Zusammenarbeit mit dem bekannten britischen Modeunternehmen Topshop hinweisen. Cara Delevingne darf dabei die ehrenvolle Aufgabe übernehmen, alle Städtenamen aufzuzählen, in denen jeder Interessierte jetzt die Mode von Topshop erwerben kann. Den Anfang bilden Garmisch-Partenkirchen und Mönchengladbach. Während man bei dessen Aussprache durch das Topmodel gerade noch erahnt, was die Dame einem wirklich sagen möchte, ist bei Kaiserslautern dann aber “Hopfen und Malz” endgültig verloren.

Zu dem Clip erklärte Marketingchef Carsten Henrich gegenüber dem Branchenportal ‘W & V’: “Für Zalando und seine 15 Millionen aktiven Kunden in Europa ist Topshop ein inspirierender Markenpartner, der an der modischen Spitze steht. Die gemeinsame Kampagne hat einen innovativen und mutigen Ansatz, der sehr gut zur Entwicklung von Zalando passt.” Eines ist sicher: Der 30-sekündige lustige Clip mit einer sich mit der deutschen Sprache abmühenden Cara Delevingne wird auf jeden Fall genügend Aufmerksamkeit erregen…(CS)

Mehr zu Cara Delevingne: Ich möchte auf junge Leute Einfluss nehmen

Cara Delevingne in neuer Zalando-Werbung "Deutsche Sprache, schwere Sprache"