Donnerstag, 16. April 2015, 8:45 Uhr

Scarlett Johansson: Superheldenkräfte um drei Uhr nachts

Scarlett Johansson hat “Glück”, in der Lage zu sein, ihre Arbeit und Elternschaft unter einen Hut zu bekommen. Die 30-jährige Schauspielerin bekam vor sieben Monaten Tochter Rose und gibt zu, dass ihre persönlichen Verantwortungen bedeuten, dass sie mehr über die Auswahl neuer Rollen nachdenken muss.

Scarlett Johansson: Superheldenkräfte um drei Uhr nachts

Jedoch fühle sie sich in einer privilegierten Rolle, da sie in ihrem Beruf ihre Tochter trotzdem oft sehen könne: “Vielleicht bin ich etwas anspruchsvoller bei den Rollen, die ich mir aussuche, da es mich von Zuhause wegholt, aber ich bin sehr froh darüber, dass ich momentan eine Sache am Laufen habe, bei der ich gleichzeitig Mutter sein und arbeiten kann. Nicht viele Leute können das”, erzählte die Aktrice dem amerikanischen Unterhaltungsnachrichtenprogramm ‘Extra’.

Mehr: Scarlett Johansson muss ihre Damenkapelle wieder umbenennen

Die blonde Schönheit wird zunächst wieder in der Rolle der Schwarzen Witwe in ‘Avengers: Age of Ultron’ zu sehen sein und witzelte, das Muttersein benötigte ebenfalls so etwas wie Superheldenkräfte: “Ja, um drei Uhr nachts vermutlich, wenn ich wie eine heldenhafte Darstellerin meine Augäpfel öffne und aus dem Bett in den anderen Raum krabbele, Nacht für Nacht.”
Die junge Mutter hat sich vor kurzem mit den Filmpartnern Robert Downey Jr. und Chris Hemsworth für das amerikanische Fernsehspiel ‘Family Feud’ bei Gastgeber Jimmy Kimmel zusammengetan und den Sieg gegen die ‘Avengers’-Gefährten Chris Evans, Jeremy Renner und Mark Ruffalo geholt. “Diese Jungs sind sehr wetteifernd. Du solltest Chris Evans sehen, was für ein Affentheater er nachts in seinem Haus veranstaltet. Leute werden blutbefleckt, es ist außer Kontrolle”, so Johansson.

Foto: WENN.com