Freitag, 17. April 2015, 13:20 Uhr

George Lucas: Über 200 neue Häuser kommen auf sein Grundstück

George Lucas (70) lässt sein Grundstück in Marin County, Kalifornien, mit 224 Häusern bebauen. Vor drei Jahren wollte er bereits seine ‘Skywalker’-Ranch vergrößern, gab den Plan jedoch auf, nachdem es Protesten von Nachbarn gehagelt hatte.

George Lucas: Über 200 neue Häuser kommen auf sein Grundstück

Nun plant er jedoch, ein Projekt zu starten, in dessen Rahmen über 200 Häuser auf dem ihm gehörenden Areal gebaut werden sollen, um in dieser teuren Gegend auch Unterkünfte für Geringverdiener anzubieten. Wie der amerikanische Fernsehsender ‘CBS San Francisco’ am Mittwoch (15. April) berichtete, handelt es sich damit um eines der größten Bauprojekte in der Umgebung. Gary Giacomini, der Anwalt des Produzenten, erklärte diese Initiative mit den Worten, dass es bereits genügend Millionäre in der Gegend gebe, man aber nun Angebote für die Arbeiterklasse schaffen wolle.

Mehr: George Lucas wettert über den Hollywood-Zirkus und Katzenvideos

Der berühmte Filmemacher (auf unserem Foto mit seiner 25 Jahre jüngeren Ehefrau Mellody Hobson) wird für die entstehenden Kosten aufkommen. Obwohl das Areal, das nahe der Golden Gate Bridge in San Francisco gelegen ist, von zahlreichen Millionären besiedelt ist, existiert dort eine Armut von 8,4 Prozent – bei Kindern unter sechs Jahren sind es gar 12,8 Prozent. Auf diese Idee sei Lucas gekommen, nachdem er den Plan zur Vergrößerung seines Studios aufgeben musste. Anschließend habe er sich Gedanken gemacht, was er Gutes für den Bezirk tun könne. Ob das Projekt aber tatsächlich so umgesetzt wird, wird sich noch zeigen. (Bang)

Foto: Joel Ginsburg/WENN.com