Montag, 20. April 2015, 20:26 Uhr

Larissa Marolt: So funktioniert ihre Fernbeziehung

Larissa Marolt ist seit rund einem Jahr glücklich vergeben. Zum ersten Mal erwähnte die ehemalige ‘GNTM’-Kandidatin, dass sie einen Freund habe, als sie bei ‘Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!’ teilnahm.

Larissa Marolt: So funktioniert ihre Fernbeziehung

Die 22-Jährige ist mit dem amerikanischen Filmemacher Whitney Sudler-Smith zusammen. Obwohl dieser stolze 24 Jahre älter ist als sie, scheint die Beziehung gut zu funktionieren. Allerdings lebt Sudler-Smith in den Staaten, während die Blondine in Deutschland und Österreich unterwegs ist. “Also ich sehe meinen Freund eigentlich relativ häufig. Wir probieren, uns jeden Monat zu sehen. Sonst streiten wir ja eh nur”, so das Model bei den Dreharbeiten zu ‘Grill den Henssler’.

Für Marolt mag es oft erscheinen, dass sie ihren Liebsten, der regelmäßig mit süßen Pärchen-Selfies auf ihrer Facebook-Seite zu sehen ist, einmal im Monat sieht. Im Durchschnitt sehen sich viele Paare, die eine Fernbeziehung führen, aber öfter. Für die ehemalige ‘Let’s Dance’-Teilnehmerin ist das aber kein Problem: “Wir sind glücklich, wenn wir uns sehen und ab und zu wenn wir uns nicht sehen. Aber im Großen und Ganzen klappt das schon ziemlich lange so und ich hoffe, das wird sich auch nicht ändern.”

Larissa Marolt: So funktioniert ihre Fernbeziehung

Grill den Henssler

Im ersten Gang wollte Larissa Marolt gestern abend in der Kochshow (u.a. mit Charlotte Würdig und Paul Panzer) mit „Tagliatelle Frutti di Mare“ zeigen, was sie kann. In nur 20 Minuten musste sie das Nudelgericht zubereiten – und das Kochen stellte sie vor ungeahnte Probleme: Nach einigen Schwierigkeiten mit dem Mixer („In Österreich sieht das anders aus!“) machte auch noch die Gemüsereibe Ärger: „Ich hab ein Stück Karotte im Auge, ich seh nur noch orange!“, so die 22-Jährige verzweifelt. Als sie sich dann auch noch in den Finger schneidet, brach es aus Moderatorin Ruth Moschner heraus: „Alle Menschen, die dachten, im Dschungel war das alles nur Masche mit dem Chaos, sind jetzt davon überzeugt: Nein, sie ist wirklich so!“. Auch ihr Koch-Coach Ralf Zacherl wirkt zunehmend ratlos. Als er Larissa fragte, ob Salz im Nudelwasser ist, antwortete sie darauf: „Nein, aber ich habe dafür die Sauce versalzen!“

Larissa Marolt: So funktioniert ihre Fernbeziehung

Fotos: VOX/ Frank W. Hempel