Montag, 20. April 2015, 21:33 Uhr

Russell Crowe: Rugby-Team zerstörte seine Ehe

Russell Crowe glaubt, dass seine Ehe an seinem Kauf des Rugby-Teams ‘South Sydney Rabbitohs’ zerbrochen ist. Der Schauspieler hatte das Team bereits im Jahr 2006 gekauft. Bis heute bereut er diesen Schritt nicht, da es ein gutes Geschäft sei, wie er in der amerikanischen ‘CBS’-Sendung ‘Sunday Morning’ verriet.

  Russell Crowe: Rugby-Team zerstörte seine Ehe

“Es war keine schlechte Geschäftsentscheidung. Aber es ging mit viel Arbeit einher und hat mich wahrscheinlich meine Ehe gekostet. Es war viel Arbeit und ich hatte ohnehin durch meine Schauspielerei schon einen sehr vollen Terminplan.” Im Jahr 2012 trennte er sich von seiner Frau Danielle, die zwar seine häufige Abwesenheit durch die Schauspielerei akzeptiert, aber nicht verstanden habe, weshalb ihr Mann sich noch mehr Arbeit anschaffte, die ihn von zu Hause fernhielt.

Mehr: Russell Crowes absolute Lieblingsrolle – Vater sein

Der Region habe der Kauf des Rugby-Teams aber gut getan, so der Darsteller: “Für mich ging es um die Unabhängigkeit der Gegend, als ich die Gruppe aus dem Süden Sydneys übernommen habe und eine neue Generation von Kindern aus der Gegend inspiriert wurden. Der Wert des Clubs wurde auch gesteigert, was auch großartig ist.” Geschieden ist er von seiner Frau noch nicht – momentan leben sie lediglich getrennt und würden besprechen, was dies genau für sie bedeute. (Bang)

Foto: SIPA/WENN.com