Dienstag, 21. April 2015, 18:35 Uhr

Charts: Itchy Poopzkid mit "Six" auf Platz 5

Ist das die erste große Newcomer-Sensation des Jahres 2015? Mit seinem Debüt „Hoffnungslos hoffnungsvoll“ steigt Singer-Songwriter Joris auf einem großartigen dritten Platz in die offiziellen deutschen Album-Charts, ermittelt von GfK Entertainment, ein.

Charts:  Itchy Poopzkid mit "Six" auf Platz 5

Der 25-Jährige beherrscht Gitarre, Klavier und Schlagzeug gleichermaßen und singt sich dank einer warmherzigen Stimme in die Herzen seiner Fans.

Das Eislinger Punktrio Itchy Poopzkid betitelt seinen sechsten Longplayer schlicht „Six“ und schert neu an fünfter Stelle ein.
Sechs Alben brauchten die Musiker, um erstmals in den Top 10 der Album-Charts zu landen.

Mehr zu Joris: Debütalbum chartet von 0 auf Platz 3

Die Wüstenrocker von Calexico, die zurzeit mit den Barr Brothers durch die Lande touren, erblicken „The Edge Of The Sun“ auf Position sechs. Frei.Wild („Opposition“) führt das Feld vor dem Soundtrack zum Action-Blockbuster „Furious 7“ an.

Sonnenbrille auf der Nase, Eis in der Hand, Madcon im Ohr – so kann der Sommer kommen. Das norwegische Duo, das durch seinen Flashmob-Dance beim „Eurovision Song Contest 2010“ schlagartig berühmt wurde, hat sich mit US-Sänger Ray Dalton zusammengetan und eine kurzweilige Tanznummer auf die Beine gestellt. „Don’t Worry“ debütiert auf Rang drei der Single-Charts.

Charts:  Itchy Poopzkid mit "Six" auf Platz 5

Nur Wiz Khalifa feat. Charlie Puth („See You Again“) und Lost Frequencies („Are You With Me“) verkaufen sich besser.

Jason Derulo wirft als ersten Vorboten seines neuen Albums schon mal den Song „Want To Want Me“ auf den Markt. Der R’n’B-Star kommt auf der Neun unter.