Mittwoch, 22. April 2015, 13:16 Uhr

Davor hatte Tom Cruise also echt "totalen Schiss"?

Hollywood-Star Tom Cruise (52) ist ja für seine mutigen, angeblich unverfälschten Stunts bekannt. Nun räumte der berühmte Schauspieler ein, dass er bei den Dreharbeiten zu ‘Mission: Impossible – Rogue Nation’ in einer Flugszene (siehe Fotos) “totalen Schiss” hatte.

Davor hatte  Tom Cruise also echt "totalen Schiss"?

Kein Wunder: Der stets vorbildlich gescheitelte Cruise hing nur mit einem Gurt befestigt außen an einem riesigen Militärjet, der auf mehr als 1500 Meter abhebt. Achtmal hätten sie die Szene drehen müssen, sagte Cruise laut ‘Hollywood Reporter’ am Dienstag bei der Filmmesse CinemaCon in Las Vegas, wo das Studio Paramount Material vom fünften Teil der Agenten-Reihe mit Cruise in der Rolle des Agenten Ethan Hunt vorstellte.

Davor hatte  Tom Cruise also echt "totalen Schiss"?

In weiteren Szenen ist Cruise als misshandelter Gefangener und bei einer rasanten Motorradjagd in Marokko zu sehen. Fast 20 Jahre nach seinem ersten ‘Mission:Impossible’-Einsatz kommt Cruise Anfang August mit dem fünften Teil in die deutschen Kinos. Regisseur Christopher McQuarrie (‘Jack Reacher’) holte auch Jeremy Renner, Simon Pegg und Rebecca Ferguson vor die Kamera.

Mehr zu “Mission Impossible 5?: Nein, die bösen Gerüchte stimmen nicht!

Gerade hat das unschlagbare Team noch den Atomkrieg verhindert, schon bahnt sich eine noch gefährlichere und unmöglichere Mission an: sie müssen das Syndikat, eine internationale Untergrund-Organisation, auslöschen, wenn sie überleben möchten. Denn das Syndikat hat nur ein Ziel: die IMF zu zerstören! Und es ist keine Frage, dass Hunt und sein Team diese Mission annehmen werden… Ab 6. August 2015 im Kino.

Davor hatte  Tom Cruise also echt "totalen Schiss"?

Fotos: Paramount