Donnerstag, 23. April 2015, 8:37 Uhr

Fifty Shades of Grey: Sam Taylor-Johnson wünscht viel Glück

Sam Taylor-Johnson betitelte den ‘Fifty Shades of Grey’-Dreh als “monumentale Erfahrung”. Die 48-jährige Regisseurin, die den ersten Teil der Buchreihe von E.L. James inszenierte, hat kürzlich ihren Ausstieg aus dem Franchise bekannt gegeben.

Fifty Shades of Grey: Sam Taylor-Johnson wünscht viel Glück

Allerdings zeigte sie sich stolz, dass das Studio sie weiter verpflichten wollte. Bei der Premiere des neuen ‘Avengers: Age of Ultron’ in London, die sie mit ihrem Ehemann Aaron Taylor-Johnson besuchte, sagte sie zu ‘BANG Showbiz’: “Ich fühle mich geschmeichelt, dass sie mich für den Job wieder haben wollten. Aber der Job war monumental. Es war genug für mich.” Zudem zeigte sie sich überrascht über den Hype um ihren Film und wünschte ihrem Nachfolger alles Gute: “Nach einem Jahr in einem kleinen, dunklen Schnittraum hätte ich das nie erwartet. Ich wünsche Ihnen alles Gute dieser Welt.”

Mehr zu Fifty Shades of Grey: Emilia Clarke lehnte Hauptrolle ab

Währenddessen wurde bekannt, dass sich Model Cara Delevingne eine Rolle in dem Sequel ‘Fifty Shades Darker’ geschnappt haben soll, in dem auch Rita Ora wieder mitspielen wird. (Bang)

Foto: WENN.com