Freitag, 24. April 2015, 19:17 Uhr

Kim Kardashian macht Werbung für Psycho-Doku

Kim Kardashian West will mit einer neuen Dokumentation, die sie für das amerikanische Fernsehen produziert, auf psychische Krankheiten aufmerksam machen. Die Amerikanerin produziert die Show ‘#RedFlag’ für den Sender ‘HLN’.

Kim Kardashian macht Werbung für Psycho-Doku

Darin soll gezeigt werden, wie durch soziale Netzwerke auf die Krankheiten aufmerksam gemacht werden kann, wie diese aber auch durch die Medien verschlimmert werden können. Bisher ist vor allem Kim Kardashian in der TV-Welt durch die Serie “Keeping Up With The Kardashians” bekannt geworden. In Deutschland ist diese Serie derzeit via Sky (z.B. hier preisgünstig zu abonnieren) auf dem Sender E! Entertainment zu empfangen.

Der Sender äußerte sich in einem Statement folgendermaßen über das Projekt: “Es geht um das Leben zweier psychisch kranker Menschen, die dabei begleitet werden, wie sie soziale Netzwerke benutzen, um ihre Gefühle auszudrücken, sich mit Anderen auszutauschen und Unterstützung zu finden.”

Mehr zu Kim Kardashian und Kanye West: Klage gegen YouTube-Mitbegründer

Die Ehefrau von Kanye West äußerte sich enthusiastisch über die Sendung, die am 5. Mai im US-Fernsehen gezeigt werden soll: “25 Prozent der erwachsenen Amerikaner werden im Laufe ihres Lebens eine psychischen Krankheit erleiden und viele von ihnen wenden sich sozialen Netzwerken zu, um ein Ventil für ihre Depressionen, ihre Einsamkeit und ihre Isolation zu finden. Ich bin gesegnet, von Freunden und Familie umgeben zu sein, die mich lieben und verwöhnen, aber nicht jeder hat diese Art der Unterstützung.” Kardashian hat derzeit ungefähr 30 Millionen Twitter-Follower. Auch privat ist ihr das Thema Depression nicht fremd, da ihr Bruder Rob darunter leiden soll. (KTAD)

Foto: WENN.com