Samstag, 25. April 2015, 10:35 Uhr

"The Voice Kids" 2015: Berliner Noah-Levi (13) gewinnt

Der Knirps war zum Dahinschmelzen. Die Zuschauer voteten Noah-Levi (13, Berlin) zu “The Voice Kids” 2015 und das Studio brach in Jubelstürme aus. Und rund 2,39 Millionen Zuschauer waren dabei.

"The Voice Kids" 2015: Berliner Noah-Levi (13) gewinnt

Im einem Finale auf höchstem musikalischen Niveau sahen sie, wie der Sieger schon mit der gemeinsamen Performance von “As Long As You Love Me” (Justin Bieber) mit Coach Lena Meyer-Landrut und Teampartner Sam (13, Berlin) die Mädchenherzen zum Schmelzen brachte. Nach seinem Solosong “Hold Back The River” von James Bay gestand Klein-Johannes: “Ich finde es mittlerweile unglaublich, wie blöd ich war, bei dir nicht zu buzzern.” Lena entschied sich nach der ersten Finalrunde für Noah-Levi und schickte ihn in die Votingrunde.

Mehr: YouTube-Star Mike Singer (15): Wird er der deutsche Justin Bieber?

"The Voice Kids" 2015: Berliner Noah-Levi (13) gewinnt

Dort legte der Berliner noch einen drauf und verzaubere bei Ed Sheerans “I See Fire” erneut mit seiner einzigartigen Stimmfarbe. Damit zündete er nicht nur Coach Mark an, “das ist wirklich ein scheißschwerer Song und du hast ihn auf Weltniveau gesungen”, sondern auch die Zuschauer: Sie wählen den Sunnyboy zu “The Voice Kids” 2015.

Unbändige Freude gab es bei Lena: Mit seinem Erfolg verschafft Noah-Levi der ESC-Siegerin in ihrem dritten Anlauf als Coach bei “The Voice Kids” endlich den ersehnten Teamsieg. Der Gewinner selbst darf sich über 15.000 Euro Ausbildungsförderung und den Titelsong zum neunen “Giraffenaffen 4”-Album freuen.

"The Voice Kids" 2015: Berliner Noah-Levi (13) gewinnt