Sonntag, 26. April 2015, 20:25 Uhr

Conchita Wurst: "Ich arbeite hart daran, einen Grammy zu gewinnen"

Conchita Wurst startete mit dem Eurovision Song Contest 2014 von null auf 100 durch. Für die Frauspielerin und Sängerin aus Wien sind in den letzten zwölf Monaten  einige Träume wahr geworden.

Conchita Wurst: "Ich arbeite hart daran, einen Grammy zu gewinnen"

“Sehr viele auf jeden Fall – auch einige, von denen ich gar nicht wusste, dass ich sie habe”, erklärte sie im aktuellen Interview mit dem Magazin ‘Männer’ und verriet: “Ich arbeite zum Beispiel nach wie vor hart daran, einen Grammy zu gewinnen. Ich weiß nicht, wie lang der Weg dorthin sein wird und ob ich dieses Ziel jemals erreiche, aber ich weiß, dass ich auf diesem Weg viel erleben werde, so wie bisher bereits auch schon.”

Sie haben in dem so ereignisreichen Jahr viele Dinge über sich gelernt, verriet Concita Wurst weiter. “Früher waren meine Träume und Visionen eben genau das: Träume und Visionen. Heute sind sie greifbarer, sind realisierbarer, besonders, was meine ku?nstlerischen Pläne betrifft. Aber ich glaube nicht, dass wir diese Frage jemals zu 100 Prozent beantworten können. Selbst mein Ich vor einer Woche ist mit dem Ich von heute nicht mehr vollkommen deckungsgleich. Die Suche nach “unserem Selbst” sei ein “lebenslanger, spannender Prozess.”

Conchita Wurst: "Ich arbeite hart daran, einen Grammy zu gewinnen"

Mehr zu Conchita Wurst: Das ist das neue Video “You Are Unstoppable”

Beim österreichischer Film- und Fernsehpreis ‘Romy’ wurde Conchita Wurst gestern in der Kategorie “Fernsehmoment des Jahres” geehrt. Am 15. Mai erscheint das Albumdebüt ‘Conchita’.

Beim große Finale zum 60. Eurovision Song Contest – am 23. Mai live aus der Wiener Stadthalle – wird der oder die Nachfolger(in) von Conchita Wurst gekrönt. Conchita Wurst meldet sich bei der Show aus dem Green Room.

Fotos: Markus Morianz