Montag, 27. April 2015, 21:33 Uhr

Miriam Pielhau unter Tränen: "Krebs macht Angst"

Miriam Pielhau zeigte sich im Rahmen der Verleihung des ‘Felix Burda Awards’ sehr emotional, als sie über das Thema Krebs sprach. Die schöne Moderatorin war 2008 selber mit Brustkrebs diagnostiziert worden und hatte ihre Erfahrungen in dem Buch ‘Fremdkörper’ gesammelt.

Miriam Pielhau unter Tränen: "Krebs macht Angst"

Sie wusste also, wovon sie sprach, als sie am Sonntag (26. April) in Berlin den Preis für das ‘Engagement des Jahres’ an Petra Thomas von dem gemeinnützigen Verein ‘Rote Hose Darmkrebsvorsorge e.V.’ überreichte.

In ihrer Laudatio brach die 39-Jährige dabei sogar in Tränen aus: “Ich sag es jetzt einfach. Es ist für mich gar nicht so leicht, zu diesem Thema heute hier zu stehen”, gestand sie dem Publikum, das daraufhin applaudieren wollte. Dies wurde von Pielhau jedoch mit den Worten abgewehrt: “Nein, ich stehe nicht im Mittelpunkt, darum geht es nicht. Es ist sehr emotional. Krebs macht Angst”, zitierte die ‘Bunte’ sie.

Auch Verona Pooth war bei der Verleihung anwesend und sprach sich auf dem roten Teppich im ‘Hotel Adlon’ für rechtzeitige Darmkrebsvorsorge aus. Sie tat dies, auch um ihre beiden Söhne San Diego und Rocco Ernesto zu schützen, denn für die Unternehmerin und ehemalige Moderatorin gebe es nichts Schlimmeres, als ihnen eines Tages sagen zu müssen, dass sie schwer krank sei.

Mehr zu Verona Pooth: Probeliegen im einzigen Bulli-Camp der Welt

Miriam Pielhau unter Tränen: "Krebs macht Angst"

Fotos: Felix Burda Stiftung