Mittwoch, 29. April 2015, 17:52 Uhr

Hier sehen wir Kate Winslet als ausgebuffte Gärtnerin von Versailles

Mit ‘Die Gärtnerin von Versailles’ erweist sich Schauspielstar Alan Rickman (Harry Potter) als einfühlsamer und sehr unterhaltsamer Regisseur. Sein opulent ausgestatteter Film ist romantische Liebesgeschichte und bissige Komödie zugleich und erzählt von einer starken Frau, die sich in der Männerwelt des französischen Hofes durchsetzen muss.

Hier sehen wir Kate Winslet als ausgebuffte Gärtnerin von Versailles

Oscar-Preisträgerin Kate Winslet und der belgische Shootingstar Matthias Schoenaerts (Der Geschmavk von Rost und Knochen) begeistern mit feinsinnigem und nuanciertem Spiel. In weiteren Rollen glänzen Alan Rickman als Sonnenkönig Ludwig XIV., Hollywoodstar Stanley Tucci als Herzog von Orléans und die deutsche Schauspielerin Paula Paul (Keinohrhasen) als dessen Gemahlin sowie Helen McCrory ( James Bond – Skyfall) als Madame Le Nôtre.

Oberflächlich betrachtet ist der Film ein heiteres Sittengemälde einer längst vergangenen Epoche. Zwar basieren alle Figuren auf historischen Vorbildern, doch ausgerechnet die von Kate Winslet mit großer Intensität verkörperte Protagonistin hat es in Wahrheit nicht gegeben.

Sabine De Barra repräsentiert vielmehr ein modernes Element: eine starke Frau, die sich gegen alle Widerstände auf von (oftmals bornierten) Männern dominiertem Terrain zu behaupten weiß. Sie sticht nicht nur am Anfang eine ganze Reihe von Mitbewerbern aus, sie weiß mit ihrer geradlinigen Aufrichtigkeit und professionellen Integrität auch ihren Chef und schließlich den König selbst von sich zu überzeugen.

Und darum geht’s: Frankreich, Ende des 17. Jahrhunderts. Die unkonventionelle Landschaftsgärtnerin Sabine De Barra (Kate Winslet) erhält von André Le Nôtre (Matthias Schoenaerts), dem obersten Gartenarchitekten Ludwigs XIV. (Alan Rickman), den Auftrag, einen Barockgarten zu bauen.

Hier sehen wir Kate Winslet als ausgebuffte Gärtnerin von Versailles

Der Sonnenkönig wünscht sich einen Park für sein neues Schloss in Versailles, der alles bisher Dagewesene in den Schatten stellen soll. Keine leichte Aufgabe für die selbstbewusste Witwe, die fortan nicht nur gegen neidische männliche Kollegen und subtile Hofintrigen zu kämpfen hat, sondern auch eine immer intensivere Leidenschaft für ihren Auftraggeber verspürt. Aber André ist verheiratet, und Sabine selbst ist sich ihrer Gefühle nicht sicher. Während Andrés eifersüchtige Ehefrau die zarte Liaison mit aller Macht sabotiert, drängt der ungeduldige König auf baldige Fertigstellung seines Gartens…

Der 69-jährige Alan Rickman sagte gerade dem Magazin ‘Brigitte’ überd as Projekt: “Wenn man in seinem eigenen Film Regie führt und gleichzeitig als Schauspieler auftritt, kann man sich jegliche Eitelkeiten abschminken. Du erkennst, dass die Einstellung, in der du aussiehst, als ob du um sechs Uhr früh aus einer Hecke gekrochen wärst, die Einzige ist, die man nehmen kann, weil nur da der Ton stimmt und gerade kein Flugzeug vorbeifliegt”.

Hier sehen wir Kate Winslet als ausgebuffte Gärtnerin von Versailles

Übrigens: Alan Rickman (auf dem Foto unten mit Miss Winslet) hat kürzlich geheiratet und die Hochzeit bislang verheimlicht. Seit rund 50 Jahren ist der Hollywoodstar mit seiner Lebensgefährtin Rima Horton zusammen, mit der er gemeinsam in London lebt. Trotz ihres reifen Alters haben die beiden bislang aber von einer Hochzeit abgesehen. Das hat sich jetzt geändert.

Der ‘Harry Potter’-Star, der in seiner Paraderolle als Severus Snape alles andere als liebenswürdig war, plauderte in einem Interview mit der Boulevard-Zeitung ‘Bild’ über die Hochzeit: “Wir sind verheiratet. Erst seit Kurzem! Es war großartig, weil niemand da war. Nach der Trauung in New York gingen wir über die Brooklyn Bridge und aßen Lunch.”

Hier sehen wir Kate Winslet als ausgebuffte Gärtnerin von Versailles

Fotos: Tobis, WENN.com