Samstag, 02. Mai 2015, 11:57 Uhr

DSDS-Favoritin Viviana Grisafi: "Männersongs passen besser zu mir"

Viviana Grisafi ist der Bohlen-Liebling in dieser DSDS-Staffel und das obwohl sie erst junge 17 Jahre alt ist. Mit ihrer reifen und souligen Stimme begeistert sie aber nicht nur die Jury, sondern jede Woche auch das Publikum.

DSDS-Favoritin Viviana Grisafi: "Männersongs passen besser zu mir"

Ihr großes Vorbild ist Beyonce und natürlich möchte Viviana gerne so eine Karriere anstreben, wie die berühmte Sängerin. In einer Plauderei mit klatsch-tratsch.de erzählt Viviana, warum sie dennoch nie einen Song von Beyonce singen wird. „Beyonce ist mein Vorbild. Ich finde es einfach atemberaubend wie sie auf der Bühne live singt und sich dazu bewegt. Sie ist bewundernswert“, schwärmt Viviana über ihr Idol und muss sich aber auch eingestehen: „Ich glaube einfach, dass meine Stimme zu Beyonces Songs gar nicht passt. Sie hat eine ganz andere Stimmfarbe. Meine Stimme ist mehr soulig und ich singe ja tatsächlich mehr Männersongs, die passen einfach besser zu mir, da ich tiefer singe.“

Alles halb so wild, bis jetzt kamen alle Songs die Viviana bisher bei ‘Deutschland sucht den Superstar‘ sang, sehr gut an. Und obwohl sie gerne Balladen singt, fühlt sie sich auch mit Up-Tempo Songs sehr wohl: „Man sagt ja immer, Balladen sind etwas Besonderes, weil man so die Menschen berührt. Ich glaube aber auch, das schnellere Nummern auch gut zu mir passen, weil ich ein fröhlicher Mensch bin und nur am Rumhüpfen bin. So kann ich auch zeigen, dass ich auch anders kann und auch die Menschen unterhalten kann.“

Mehr zu DSDS: Robin Eichinger mischt den Laden auf

DSDS-Favoritin Viviana Grisafi: "Männersongs passen besser zu mir"

Zur Zeit macht Vivana viele tolle Erfahrungen, die andere Teenager in ihrem Alter wahrscheinlich nie machen werden: „Ich habe einen Einblick bekommen, wie es beim Fernsehen abläuft, dass ist ja nichts alltägliches. Normalerweise sitze ich ja in der Schule.“ Dort hat sich Vivana, die gerade ihr Fach-Abi macht, übrigens erst einmal freistellen lassen. Denn ihr großes Ziel ist jetzt der „DSDS“-Sieg: „Für den Zeitraum wurde ich jetzt quasi von der Schule beurlaubt. Und falls ich jetzt rausfliegen sollte, dann werde ich da weiter machen, wo ich aufgehört habe. Ich glaube wenn ich DSDS gewinne, dann kann ich erst einmal nicht weiter in die Schule gehen. Ich werde dann ja erst einmal viel unterwegs sein. Aber ich hoffe natürlich, dass ich die Musik sowieso zu meinem Beruf machen kann und ich nicht weiter in die Schule muss. Ich mache ja gerade mein Fach-Abi, dass ist ja sozusagen freiwillig. Ich habe ja meinen Realschulabschluss.“

Zum Glück bekommt Viviana auch genug Unterstützung von ihren Eltern: „Meine Eltern stehen hinter mir und unterstützen mich. Aber sie würden auch eingreifen, wenn sie sehen, dass es für mich zu viel wird. Klar sagen Eltern, dass man erst lieber die Schule zu Ende machen soll, aber sie sehen ja auch, dass ich es wirklich will und ich das mit Herz und Seele und Leidenschaft mache.“

Übrigens würde Viviana für ihren Mitstreiter Antonio voten, denn sie ist ein großer Fan seiner Stimme und kommt aus dem Schwärmen fast nicht mehr heraus. So erzählt sie über ihn: „Ich würde für Antonio anrufen. Er singt wie ein Gott. Er ist ein Ausnahmetalent und wenn er singt, dann geht einfach nichts mehr. Man kommt auch gar nicht an ihn ran, der hat eine Stimme, es ist ein Gottesgeschenk. Ich bekomme immer Gänsehaut. Und dazu ist er noch Italiener, dass ist mein Land, wir halten einfach zusammen.“ (TT)

Fotos: RTL/Stefan Gregorowius. Alle Infos zu ‘Deutschland sucht den Superstar’ im Special bei RTL.de