Samstag, 02. Mai 2015, 14:20 Uhr

Was macht eigentlich Popstar Prince?

Prince hat einen Song über die sozialen Unruhen in Baltimore aufgenommen. Der 56-jährige Musiker schrieb den Song zur Ehre des getöteten Schwarzen, Freddie Grey, der in Haft umkam. Daraus entstanden innerhalb der letzten vierzehn Tage Unruhen und Proteste in der Region.

Was macht eigentlich Popstar Prince?

In einem Statement wurde bekannt gegeben: “Prince hat gerade einen neuen Song aufgenommen, der sich an die Unruhen in Baltimore richtet und die sozialen und politischen Probleme, die es in dem Land gibt als Folge einer Menge von Morden an jungen, schwarzen Männern. Der Song soll alle Bürger von Baltimore ehren.” Der Track ist der erste seit der Veröffentlichung der Alben ‘Plectrumelectrum’ und ‘Art Official Age’ des ‘Little Red Corvette’-Sängers 2014. Die Zukunft des Songs ist jedoch derzeit noch ungewiss, denn Prince weiß noch nicht, ob die Öffentlichkeit diesen wirklich zu hören bekommt.

Mehr: Prince meldet sich heute mit zwei Alben zurück

“Pläne zur Veröffentlichung des Songs, der diese Woche im ‘Paisley Park’ aufgenommen wurde, sind bisher nicht bekannt”, hieß es weiter. Auch Sängerin Beyoncé bekundete bereits ihre Anteilnahme an den Geschehnissen der Stadt in Maryland. Via ‘Instagram’ sagte sie Unterstützung zu: “Leute werden verletzt. Macht mit bei der Unterstützung der ‘NAACP’ [National Association for the Advancement of Colored People], um bei der Säuberung zu helfen, dabei Wohnmöglichkeiten zu schaffen, Essen und Hilfsstoffe für alle, die von den Unruhen in Baltimore betroffen sind.” (Bang)

Foto: SIPA/WENN.com