Montag, 04. Mai 2015, 20:18 Uhr

Ex-"Stone Temple Pilots"-Frontmann Scott Weiland: Bizarre Performance

Was ist mit Scott Weiland (47), dem ehemaligen Frontmann der Stone Temple Pilots los? Der Sänger trat vor Kurzem mit seiner neuen Band ‘The Wildabouts’ in Corpus Christi (Texas) auf. Und da gab dieser eine wirklich bizarre Performance des Songs ‘Vasoline’ seiner ehemaligen Gruppe zum Besten.

Ex-"Stone Temple Pilots"-Frontmann Scott Weiland: Bizarre Performance

Der Text des Liedes war dabei fast nicht hörbar und einfach so dahingenuschelt. Außerdem sang er vollkommen falsch. Zudem bewegte sich Weiland, dessen Bühnenperformances früher immer als “schillernd” und “unvorhersehbar” bezeichnet wurden, dazu ganz langsam und wie in Trance. Dass da die Vermutung nahe liegt, der Sänger hätte möglicherweise unter Drogen gestanden, ist wohl nicht verwunderlich. Auch schon vor diesem mehr als seltsamen Auftritt hat Weiland in negativer Hinsicht von sich Reden gemacht. Bei einem ‘Meet & Greet’ nach einem kürzlichen Konzert in Boston hatte sich der Sänger Medienberichten zufolge den Fans gegenüber äußerst respektlos gezeigt.

Einer Person zufolge, hätte er auf die Bitte um ein gemeinsames Foto anscheinend sogar erklärt: “Bringen wir diesen Scheiß hinter uns.”

Nicht gerade die “feine englische Art”! Aber diese Reaktion spricht wohl dafür, dass bei dem ehemaligen Stone Temple Pilots-Sänger offenbar gerade wirklich etwas “im Argen liegt”. Bei der aktuellen seltsam anmutenden Performance von ‘Vasoline’ muss man jedoch für eines Lob aussprechen, nämlich für die Leistung der Band ‘The Wildabouts’. Die ließ sich nämlich von ihrem völlig abwesend wirkenden Frontmann nicht beirren und spielte die Musik “auf den Punkt” genau weiter bis zum Schluss…(CS)

Foto: WENN.com