Dienstag, 05. Mai 2015, 15:52 Uhr

Joni Mitchell: Entlassung aus Klinik in Sicht

Joni Mitchell könnte bald aus dem Krankenhaus entlassen werden. Die Folksängerin lag seit dem 31. März in der Klinik, nachdem sie bewusstlos in ihrem Haus vorgefunden wurde.

Joni Mitchell: Entlassung aus Klinik in Sicht

Ihre Verwandten hatten vor wenigen Tagen Berichte dementiert, die Musikerin würde im Koma liegen, bestätigten aber, dass sie weiterhin im Krankenhaus bleibt. Ihr Anwalt Alan Watenmaker teilte bei einer Gerichtsanhörung am Montag mit, dass die 71-Jährige womöglich bald nach Hause dürfe. Laut ‘Associated Press’ erschien der Anwalt vor Gericht, um für Mitchells enge Freundin Leslie Morris eine Vollmacht zu beantragen. Diese würde bedeuten, dass Morris medizinische Entscheidungen in Mitchells Sinne treffen dürfte, sobald diese das Krankenhaus verlässt. Auf das Vermögen der Kanadierin hätte sie aber keinen Zugriff.

Bevor die Gerüchte um das Koma aufkamen, indem sich Mitchell angeblich befunden haben soll, hieß es, der Gesundheitszustand der ‘Big Yellow Taxi’-Interpretin würde sich stetig verbessern. Woran genau die Sängerin leidet, ist aber weiterhin unklar. Auf ihrer Webseite hieß es zu den Koma-Gerüchten: “Entgegen der Gerüchte, die heute im Internet kursieren, möchten wir bekanntgeben, dass Joni nicht im Koma liegt. Sie liegt zwar noch im Krankenhaus, erholt sich aber und ist bei vollem Bewusstsein. Wir erwarten, dass sie sich wieder vollständig erholt.” (Bang)

Foto: WENN.com