Dienstag, 05. Mai 2015, 20:23 Uhr

Nina Dobrev sollte bei "Vampire Diaries" bleiben

Bevor Nina Dobrev ihren Ausstieg bei der Fantasieserie ‘Vampire Diaries‘ bekannt gab, setzten die Produzenten alles daran, sie umzustimmen. Die 26-jährige Schauspielerin wollte eigentlich schon viel früher die Serie verlassen, doch sie wurde dazu überredet, ihren Sechsjahresvertrag erfüllen und danach erst mit der Sendung abzuschließen.

Nina Dobrev sollte bei "Vampire Diaries" bleiben

Julie Plec, die Macherin der Erfolgsserie sagte zu Dobrevs Ausstieg: “Anfang des Jahres hat Nina uns verkündet, sie möchte die Serie verlassen und wir haben versucht es ihr auszureden.” Die siebte Staffel wird nun ohne die ‘Elena Gilbert’-Darstellerin stattfinden. Die schöne Brünette hatte mit ihrem Ausstieg schließlich verkündet, dass es für sie an der Zeit wäre, etwas Neues zu machen. Gerüchten zufolge, soll die bulgarisch-kanadischen Schauspielerin aber andere Beweggründe gehabt haben: Die gescheiterte Beziehung und die Verlobung von Ex-Freund und Co-Star Ian Somerhalder mit Nikki Reed, die er mittlerweile geheiratet hat, soll sie dazu bewegt haben diese Entscheidung zu treffen.

Plec dementiert gegenüber dem Nachrichtendienst ‘KVRW Podcast’ diese Gerüchte: “Es waren keine starken Gefühle im Spiel. Nina will einfach nur neue Ziele verfolgen, ohne Gefühle und ohne Dramen. Sie hat den Vertrag für sechs Jahre unterschrieben und sie hat sechs Jahre für die Serie gedreht, sie ist bereit ihre Flügel auszubreiten und weiterzuziehen.” Dobrev ist aber nicht die einzige, die der Serie den Rücken kehrt: Michael Trevino der den Werwolf-Mensch Tyler Lockwood spielt, verlässt die Serie auch nach sechs Jahren.

Foto: WENN.com