Mittwoch, 06. Mai 2015, 13:09 Uhr

Noel Gallagher macht sich über Streamingdienst Tidal lustig

Noel Gallagher hat sich über die Musiker lustig gemacht, die hinter der Streaming-Plattform ‘Tidal’ stehen. Chris Martin, Madonna, Rihanna und Kanye West waren einige der Stars, die in Jay Zs neues Programm investiert und es im März öffentlich präsentiert hatten.

Noel Gallagher macht sich über Streamingdienst Tidal lustig

Für diese Künstler hat Gallagher jedoch keinen Respekt, behauptet stattdessen gegenüber dem ‘Rolling Stone’, sie denken, sie seien die “verdammten Avengers”. Seine Meinung über ‘Tidal’ fällt nicht gnädig aus: “Ich hatte das Gefühl, dass die Künstler auf der Bühne sich darüber im Klaren sein wollten, nicht wie Jay Zs Minions auszusehen. Bei diesem Geschwafel, das sie abgelassen haben, habe ich mir die Frage gestellt, ‘Denken diese Leute, sie sind die verdammten Avengers? Dass sie die verdammte Welt retten werden?'” Angeblich habe der britische Sänger gar Chris Martin gefragt, was dieser sich von seiner Investition erhofft habe.

Mehr: Jay Z wehrt sich verzweifelt gegen Kritik an Streamingdienst “Tidal”

Er fügte hinzu, dass es wichtig sei, dass die Unterstützer zunächst selber einen guten Song machen sollten, bevor sie über eine gerechte Möglichkeit nachdenken, wie ihn sich andere anhören können: “Ich habe mich mit Chris unterhalten und ich sagte, ‘Bist du hinter dem Friedensnobelpreis her? Geht es dir darum?’ Sie dachten tatsächlich, dass sie das verdammte Musikgeschäft retten werden. Und ich saß da und dachte mir, dass er vielleicht erstmal anfangen sollte, einen gescheiten Refrain zu schreiben. Kümmere dich nicht um die verdammten Vergütungen und die ‘Kraft der Musik’. Schreibe eine Melodie. Fang verdammt nochmal damit an.” (Bang)