Donnerstag, 07. Mai 2015, 13:47 Uhr

Cara Delevingne: Elf Stunden Stillstehen für "Bang Bang"

Cara Delevingnes Look für die ‘Met Gala’ hat elf Stunden beansprucht. Das 22-jährige Supermodel, das orientalisch-angehauchte Körperkunst unter ihrem ‘Stella McCarthy’-Jumpsuit trug, musste für die New Yorker Veranstaltung am Montagabend (4. Mai) fast einen halben Tag stillstehen.

Cara Delevingne: Elf Stunden Stillstehen für "Bang Bang"

Das britische Multitalent wurde nämlich von Tattoo-Künstler Keith McCurdy verziert. McCurdy, der unter dem Namen ‘Bang Bang’ bekannt ist, offenbarte, dass die blonde Schönheit eigentlich sogar noch mehr Blumenmuster auf ihrem Körper haben wollte, was allerdings aufgrund ihres engen Zeitplans nicht möglich war. “Ich wollte etwas machen, das etwas zu ihrem Look beiträgt, ohne die Show zu stehlen. Die ‘Met Gala’ ist eine riesige Bühne, um Tattoos zu vorzuführen und ich wollte etwas machen, das funktioniert. Cara wollte, dass die Körperkunst eine größere Fläche ausfüllt und dass ihr Körper davon bedeckt wird, aber das war uns mit der Zeitbeschränkung nicht möglich”, teilte der Künstler der amerikanische Zeitung ‘New York Post’ mit.

Mehr zu Cara Delevingne und Rihanna: Wer ist hier der größere Aufreger?

Die Einfärbungen, die zehn Tage auf ihrem Körper bestehen bleiben, setzen sich aus Blumenblüten, Vögeln und einem Fächer zusammen, der das China-Thema der Gala aufgreifen sollte.

Foto: WENN.com