Freitag, 08. Mai 2015, 20:52 Uhr

Schockvideo: Fahne reißt diesen Soldaten 30 Meter in die Luft

Letzte Woche hätte sich bei einer militärischen Zeremonie in Durango (Mexiko City) fast ein schlimmes Drama ereignet. Dieser Tage macht der kuriose Zwischenfall dann auch seine runde in europäischen Medien.

Schockvideo: Fahne reißt diesen Soldat 30 Meter in die Luft

Bei einer Militärparade, bei der Soldaten eine mexikanische Nationalflagge entrollten (mit 64m x 32m die insgesamt achtgrößte Flagge der Welt mit 700kg Gewicht), verfing sich offenbar das Gewehr eines Soldaten in dem breiten Stoff. Zu allem Überfluss war der Wind an diesem Tag so unglaublich stark, dass der Mann an seiner Waffe hängend mit der Flagge 30 Meter hoch in die Luft gewirbelt wurde.

Mehr: Zurechtweisung eines sexistischen Islamisten ist neuer Youtube-Hit

Ein Handyvideo des schockierenden Geschehnisses zeigt, wie der Soldat sich an dem Gewehr hängend einige Male schnell um seine Achse dreht, bevor er aus der großen Höhe mit voller Wucht wieder auf den Boden geschleudert wird. Sofort kamen ihm dessen Kameraden zu Hilfe und untersuchten ihn auf Verletzungen. Andere griffen sich schließlich die Unglücksflagge, damit sie nicht noch weiteren Schaden anrichten konnte. Wie sich glücklicherweise herausstellte, trug der Mann von seinem schrecklichen Sturz “nur” eine Gehirnerschütterung und einen Knöchelbruch davon. Da hat dessen Schutzengel an diesem Tag wohl so einige Überstunden gemacht…(CS)

Mehr: Der neuste Tankstellen-Youtube-Hit – Vorwärts immer, rückwärts nimmer!

Schockvideo: Fahne reißt diesen Soldat 30 Meter in die Luft

Fotos: Youtube