Samstag, 09. Mai 2015, 20:26 Uhr

Beyoncé und Jay Z wohnen wohl bald in dieser alten Kirche

Heute wieder eine neue Folge aus unserer beliebten Serie “So wohnen die Stars”, mit der wir vor allem Eifersucht, Hass, Neid und Mißgunst schüren wollen.

Beyoncé und Jay Z wohnen wohl bald in dieser alten Kirche

Jay Z und Beyoncé haben umgerechnet knapp 2,3 Millionen Euro für eine neue Bleibe in New Orleans, Louisiana, ausgegeben. Das Paar, das gemeinsam die dreijährige Tochter Blue Ivy hat, hat das historische Haus mit sieben Schlafzimmern und acht Badezimmern ‘E! News’ zufolge erworben. Hier geht’s zu den Bildern!

In der Vergangenheit war das Gebäude einst die presbyterianische Kirche von Westminster, liegt im gehobenen Garden District. Die spanisch-barocke Immobilie wurde 1925 erbaut und verfolgt ein offenes Innendesign mit drei abgeteilten Wohnungen. Knapp 1235 Quadratmeter erstrecken sich über drei Stockwerke. Außerdem gibt es eine luxuriöse Master-Suite mit einer antiken, freistehenden Badewanne und das größte Gartendach der Stadt. Die Neuigkeiten, dass es das Duo, das erst kürzlich von New York nach Los Angeles zog, in den Süden verschlägt, kommen nicht wirklich überraschend, denn auch Beyoncés jüngere Schwester Solange Knowles (28) lebt hier seit 2013 zeitweise mit ihrem 10-jährigen Sohn Julez.

Mehr: Villa Aurora zu verkaufen – So schön lebten Ramazzotti und Hunziker

Die ‘Pretty Hurts’-Sängerin besuchte die Stadt häufig und gab dort im letzten Jahr anlässlich des 60. Geburtstags ihrer Mutter Tina Knowles einen starträchtigen Maskenball. Zudem gab Solange ihrem Liebsten Alan Ferguson dort im November das Ja-Wort. Die ‘Crazy in Love’-Interpreten fühlen sich in New Orleans außerdem pudelwohl, weil ihnen dort von den Einwohnern Privatsphäre gewährt wird. “Selbst als alle für den ‘Super Bowl’ da waren, konnten wir viel ausgehen. Die Leute aus New Orleans sind extrem respektvoll. Sogar, wenn sie irgendwie neugierig sind, lassen sie es dich nicht merken”, erklärte die Sängerin.

Foto: WENN.com