Sonntag, 10. Mai 2015, 11:40 Uhr

Bobbi Kristina Brown: Vormundschaft für Vater und Tante

Bobbi Kristina Browns Vater und Tante wurden beide als Vormund benannt. Die 22-jährige Sängerin wurde vor mehr als drei Monaten bewusstlos zu Hause in ihrer Badewanne in Georgia gefunden. Nun entschied ein Gericht, dass ihr Vater Bobby Brown und ihre Tante Pat Houston von nun an für die Behandlung der Tochter der verstorbenen Whitney Houston verantwortlich sind.

Bobbi Kristina Brown: Vormundschaft für Vater und Tante

Beide ließen ein gemeinsames Statement zu dem Beschluss herausgeben: “Wir sind hocherfreut, die Öffentlichkeit darüber zu informieren, dass das Gericht Bobby Brown und Pat Houston gemeinsam zum Vormund von Bobbi Kristina Brown (‘Krissi’) ernannt hat. Sowohl Mr. Brown als auch Ms. Houston sind zusammen für Belange um Krissis Versorgung und medizinische Behandlung verantwortlich.”

Letzten Monat gab Cissy Houston, die Großmutter der Patientin, preis, dass ihre Enkelin einen “irreversiblen Hirnschaden” habe. “Ich komme gerade von einem Besuch bei meiner Enkeltochter Bobbi Kristina im Krankenhaus und während sie nicht länger im künstlichen Koma liegt, bekam sie einen Luftröhrenschnitt.

Den Ärzten zufolge hat sie weitreichende und irreversible Hirnschäden und ist immer noch nicht bei Bewusstsein”, erklärte die besorgte Mutter der verstorbenen Whitney Houston.

Bobbi Kristina Brown: Vormundschaft für Vater und Tante

Fotos: WENN.com