Montag, 11. Mai 2015, 21:18 Uhr

Gwyneth Paltrows Darmspülungs-Tralala ist "Unsinn"

Gwyneth Paltrows Blog wurde von einem Professor als “Quatsch” bezeichnet. Timothy Caulfield hat sich nämlich drei Jahre lang die Empfehlungen der 42-Jährigen auf ihrem Lifestyle-Blog ‘GOOP’ angesehen, so wie mehrere Ratschläge von sogenannten ‘Celebrity Lifestyle-Gurus’ angehört.

 Gwyneth Paltrows Darmspülungs-Trala ist "Unsinn"

Die haben bisher verschiedenste Reinigungsmethoden wie Darmspülungen und Vagina-Dampfbäder promotet, die von zahlreichen Lesern adaptiert wurde. In seinem Buch ‘Gwyneth Paltrow Wrong About Everything?’ (zu deutsch: ‘Hat Gwyneth Paltrow mit Allem unrecht?’) hat er zumindest folgende Schlüsse gezogen: “Paltrow ist das perfekte Symbol unserer derzeitigen Popkultur. Ratschläge zu geben ist Teil ihrer Marke… sie scheint das alles wirklich zu glauben, es ist nicht nur ein Marketinginstrument. Ich denke, sie sollte sich auf die Wissenschaft berufen. Ihre Ratschläge sind kompletter Unsinn. Ich grabe und grabe, aber es gibt einfach nichts, was ich unterstützen könnte.”

Mehr: Gwyneth Paltrow scheitert bei Armen-Diät-Experiment jämmerlich

Der Professor, der sonst Studien zu Stammzellen, Fettleibigkeit oder Genetik untersucht, fügte außerdem hinzu, dass Vaginalspülungen nicht ungefährlich seien. “Diese Aussagen sind falsch, sie können sogar Schaden zufügen. Man sollte die bakterielle Flora im Unterleib nicht durcheinanderbringen.” Der Wissenschaftler hat außerdem darüber gesprochen, dass Herzogin Kate angeblich Bienengift-Gesichtslotionen verwendet, um ihre Haut jung aussehen zu lassen. “Wenigstens ist das ein biologischer Ansatz. Aber es gibt keinen Beweis für die Wirksamkeit.”

Übrigens: Neuste Fotos zeigen Gwyneth mit ihrem Noch-Ehemann Chris Martin vergnügt im Disney-Land bei Los Angeles. Der lustige Nachmittag war wohl ein Geschenk für die gemeiname Tochter Apple, die am Donnerstag 11 Jahre wurde. Allerdings achteten beide streng darauf nicht zusammen fotografiert zu werden… (Bang)

Foto: WENN.com