Montag, 11. Mai 2015, 10:56 Uhr

Sam Smith: Arbeit am zweiten Album verzögert sich

Britenstar Sam Smith hat seine Pläne für ein zweites Album auf Eis gelegt. Der britische Sänger hat kürzlich sämtliche Tour-Termine gecancelt, weil er sich einer Operation an den Stimmbändern unterziehen muss.

 Sam Smith: Arbeit am zweiten Album verzögert sich

Auch seine Arbeit an der Nachfolge-Platte zu seinem 2014 erschienenen Album ‘In the Lonely Hour’ wird dadurch unterbrochen. Ein Insider berichtete: “Sam hofft, dass er in acht Wochen wieder fit ist und dann seine Werbe-Verpflichtungen für sein Debüt-Album zu Ende führen kann. Danach soll er, so die Ärzte, seinen Stimmbändern eine Auszeit geben, bevor er mit seinem zweiten Album zurückkommt.“ Es wird erwartet, dass sich der ‘Lay Me Down’-Interpret nach acht Wochen Ruhezeit wieder vollständig erholt hat. Spezialisten haben ihn allerdings gewarnt, dass es seinen Stimmbändern ernsthaft schaden würde, wenn zu voreilig mit den Arbeiten an seiner zweiten Platte beginnt.

Mehr zu Sam Smith: “Ich werde für drei Wochen nicht sprechen können”

Der Vertraute berichtete gegenüber der britischen Zeitung ‘Daily Star‘: “Die Prognose nach der OP ist gut, aber Sam wurde gesagt, er solle diese als eine große Warnung ansehen. Er hat sich, seit das Album vor einem Jahr veröffentlicht wurde, keine Pause gegönnt und riskiert damit ernsthaften Schaden für seine Stimme. Er ist ein Opfer seines eigenen Erfolgs.“ Sein Co-Songschreiber Jimmy Napes hatte kürzlich verkündet, es gäbe bereits zahlreiche fertiggeschriebene Songs. Die beiden hätten bislang allerdings noch keine Zeit gefunden, ins Studio zu gehen und diese aufzunehmen. (Bang)

Foto: WENN.com