Dienstag, 12. Mai 2015, 22:29 Uhr

"American Idol" nach 15 Jahren am Ende: Simon Cowell bedankt sich

Simon Cowell hatte eine Menge Spaß bei ‘American Idol’. Der Musikmogul gilt als das internationale Äquivalent zu Dieter Bohlen und war seit Beginn fester Bestandteil der Jury. Nun dankte er den ‘Fox’-Produzenten, nachdem gestern bekannt wurde, dass die Show nach 15 Jahren abgesetzt wird.

 "American Idol" nach 15 Jahren am Ende: Simon Cowell bedankt sich

Der Produzent, der in der ersten Staffel mit Paula Abdul und Randy Jackson die Jury bildete, ließ verlauten: “Wir hatten eine Menge Spaß. Paula, Randy, Ryan Seacrest (Moderator), Brian Dunkleman (Co-Moderator) und ich. Danke an die Fans, dass wir eine so tolle Show machen durften und so viele tolle Künstler gefunden haben. Fox ist ein Risiko eingegangen mit der Sendung, dafür möchte ich mich jetzt bedanken. Das waren tolle Zeiten.” Sein Kollege Ryan Seacrest kann sich hingegen ein Leben ohne ‘American Idol’ nicht richtig vorstellen.

Mehr: Simon Cowell ist der Großmeister der Castingshows

Er twitterte: “Nächstes Jahr drehen wir die letzte Staffel von ‘American Idol’. Diese Show war lange ein wichtiger Teil meines Lebens. Es ist schwer, sich vorzustellen, wie es ohne sie ist.” Die letzte Staffel wird im Januar ausgestrahlt, in der Jury sitzen Jennifer Lopez, Keith Urban und Harry Connick Jr. Bis zur neunten Staffel im Jahr 2010 saß Cowell auch in der Jury. (Bang)

Foto: WENN.com