Dienstag, 12. Mai 2015, 12:16 Uhr

Justin Bieber absolviert nach Eier-Strafe Sozialdienst

Justin Bieber verbüßt seine Strafe. Der kanadische Popstarhat die meisten seiner Auflagen erfüllt, die er auferlegt bekommen hat, nachdem er das Haus seines ehemaligen Nachbarn mit Eiern beworfen hatte.

Justin Bieber absolviert nach Eier-Strafe Sozialdienst

Zu diesen zählen 12 Aggressionsbewältigungs-Seminare, die der 21-Jährige bereits hinter sich gebracht hat. Nach Angaben eines Reports, den seine Anwälte am gestrigen Montag dem zuständigen Richter in Los Angeles vorlegten, hat Bieber außerdem damit Angefangen, seine Sozialstunden abzuleisten. Insgesamt fünf Tage gemeinnützige Arbeit wurden ihm aufgebrummt, die möchte er nun schnellstmöglich hinter sich bringen. Trotz dass sich der Musiker brav an alle Auflagen zu halten scheint, ist er noch immer bis 2016 auf Bewährung und darf sich keine weiteren Fehltritte erlauben. Sein Bewährungshelfer beschrieb ihn aber als “kooperativ und aufrichtig” und glaubt, dass Bieber seine Auflagen erfüllen wird.

Mehr zu Lady Gaga über Justin Bieber: “Am Ende des Tages ist er der Chef”

Bei dem Eier-Anschlag auf das Haus seines damaligen Nachbarn, der sich im vergangenen Jahr in Calabasas, Kalifornien, ereignete, entstand ein Schaden von umgerechnet über 70.000 Euro. Bieber wurde damals von seinen eigenen Überwachungskameras überführt und wegen Vandalismus angezeigt. (Bang)

Foto: WENN.com