Donnerstag, 14. Mai 2015, 13:16 Uhr

Cannes-Tagebuch 1: Überraschungsgäste und ein Outfit-Dilemma

Am Mittwoch eröffnete den Filmfestspiele in Cannes. klatsch-tratsch.de ist beim weltgrößten Filmfestival akkeditiert und unsere Autorin und Modebloggerin Hannah Aspropoulos berichtet in einer eigenen Kolumne von der Côte d’Azur, wo seit 1946 das Festival veranstaltet wird. Los geht’s mit Tag 1!

Cannes-Tagebuch 1: Überraschungsgäste und ein Outfit-Dilemma

Zwischen Luxusyachten und mediterranen Palmen startete am Mittwoch das Internationale Film Festival von Cannes. Bereits zum 68. Mal finden die Filmfestspiele in der hübschen Stadt an der französischen Riviera statt und zählt zweifelsfrei zu den wichtigsten und berühmtesten Events der Filmbranche. Ganze 60 Meter lang ist der rote Teppich und führt mit 24 Treppenstufen hoch in den „Palais des Festivals“.

Die Glamour-Momente á la Hollywood durfte auch ich heute ganz nah miterleben. Doch zuallererst galt es einige Vorbereitungen zu treffen und auch mal einen Blick hinter die Kulissen der Show zu werfen, die wir sonst nur aus der Ferne im Fernsehen mitverfolgen können.

Cannes-Tagebuch 1: Überraschungsgäste und ein Outfit-Dilemma

Als erstes musste ich mein sogenanntes „Badge“ abholen. Jeder Journalist und Fotograf wird mit so einem Ausweis ausgestattet und während man sich in die kilometerlange Schlange einreiht, trifft man Menschen aus aller Welt, die die Leidenschaft für den Film mit einem teilen. Selbstverständlich braucht man auch als Fotografin hinter der Kamera eine passende Garderobe für die elf Tage voller Premieren und Partys. Formell soll es sein aber nicht auffällig und auch möglichst nur Schwarz und Weiß.

Während ich mich mit dem typischen Frauenproblem der Outfitauswahl auseinandersetzte, sammelte ich schon einmal die ersten Zeitschriften ein. Diese Spezialausgaben der „The Hollywood Reporter“, Gala“ und Co. werden nämlich täglich auf der berühmten Croisette verteilt.

Cannes-Tagebuch 1: Überraschungsgäste und ein Outfit-Dilemma

Schließlich hatte ich gegen 17 Uhr dann auch endlich etwas Passendes zum Anziehen gefunden und machte mich auf den Weg zum roten Teppich. Der Film „La Tête Haute“, von der französischen Regisseurin Emmanuelle Bercot und mit Catherine Deneuve in der Hauptrolle, eröffnete mit einem großen Staraufgebot das Festival.

Zu klassischer Jazzmusik flanierten Topstars wie Natalie Portman, Julianne Moore und Naomi Watts über den roten Teppich. Die beiden Ladies hatten das Pech, in nahezu identischen Looks aufzulaufen… Besonders aufwendig und schön anzusehen sind Jahr für Jahr die Looks und Roben der L’Oréal Markenbotschafterinnen, zu denen Julianne und Naomi übrigens auch gehören. Diese Ehre durften heute außerdem Topmodel Doutzen Kroes und die 22-Jährige Karlie Kloss mit ihnen teilen.

Cannes-Tagebuch 1: Überraschungsgäste und ein Outfit-Dilemma

Schauspielerin Natalie Portman war der Überraschungsgast des Abends und erschien in einem verführerischen, roten Kleid von Dior an der Seite ihres Mannes Benjamin Millepied. In der kommenden Woche wird sie ihr Regiedebüt „A Tale of Love and Darkness“ vorstellen. In der Jury, die am Ende bestimmt, wer die goldene Palme mit nach Hause nehmen darf, finden wir in diesem Jahr bekannte Gesichter wie Jake Gyllenhaal und Sienna Miller wieder. Geleitet wird die Jury von den berühmten Brüdern Joel und Ethan Coen.

Wenn die Premieren vorbei sind, erwacht die Stadt erst so richtig zum Leben. Ob Sektempfang, Gala-Dinner oder Yachtparty, die Strandpromenade wird zum Hotspot der Cote d‘Azur. Nach den vielen Eindrücken und der ganzen Aufregung, habe ich mich allerdings erstmal für eine kleine Pause entschieden und den Sonnenuntergang am Meer genossen. Nach einem erfolgreichen Start in das Festival freue ich mich nun schon auf viele weitere spannende Erlebnisse in den kommenden Tagen. (HA)

Cannes-Tagebuch 1: Überraschungsgäste und ein Outfit-Dilemma

Cannes-Tagebuch 1: Überraschungsgäste und ein Outfit-Dilemma

Cannes-Tagebuch 1: Überraschungsgäste und ein Outfit-Dilemma

Fotos: klatsch-tratsch.de/HA, KIKA/WENN.com