Freitag, 15. Mai 2015, 8:53 Uhr

Mariah Carey und die Bronchitis: Böse Gerüchte um Show-Absage

Mariah Carey hat ihre Show abgesagt, weil sie sich nicht vorbereitet hatte. Offiziell leidet die Pop-Diva unter einer Bronchitis, weshalb sie ihren Auftritt im Caesars Palace in Las Vegas am Mittwoch (13. Mai) in letzter Minute abgesagt hatte.

Mariah Carey und die Bronchitis: Böse Gerüchte um Show-Absage

Vertraute der ‘We Belong Together’-Sängerin erklärten allerdings nun, dass Carey schlicht und einfach nicht genug geprobt hätte, um die Show, die zu ihrer gerade gestarteten Konzertreihe gehört, zu absolvieren. “Mariah hatte einfach nicht genügend Proben, bevor sie mit den vielen Konzerten begonnen hat und nun bekommt sie es zu spüren. Bis zur ersten Show haben sich alle Beteiligten gewundert, warum sie nicht bis zur Erschöpfung geprobt hat“, so ein Nahestehender gegenüber der ‘New York Daily News‘-Kolumne ‘Confidenti@l‘.

Mehr zu Mariah Carey: Kleiderpanne bei Auftakt ihrer Las Vegas-Show

Weiter berichtete der Insider, dass die 45-Jährige mit ihrem ersten Auftritt vor gut einer Woche nicht zufrieden gewesen sein soll: “Sie kann singen, aber sie läuft kaum während der Show. Sie [die Tänzer] rollen sie immer auf Requisiten herum.“ Die Nachricht, dass Carey nicht auftreten könne verbreitete die Noch-Ehefrau von Nick Cannon via Instagram. Die Ärzte hätten ihr wegen ihrer Bronchitis, die sie seit einigen Tagen habe, davon abgeraten. Die ‘Always Be My Baby’-Performerin soll mit der aktuellen Show eigentlich drei Abende pro Woche in Las Vegas auf der Bühne stehen. (Bang)

Foto: WENN.com