Freitag, 15. Mai 2015, 13:26 Uhr

Tyga bringt seine Nachbarn auf die Palme

Tyga steht mit seinen Nachbarn auf Kriegsfuß, da er mehrfach Regeln verletzt haben soll. Der Rapper habe laut ‘TMZ’ mehrfach heftige Partys geschmissen und dafür Bußbescheide im Wert von umgerechnet etwa 9.000 Euro erhalten – diese aber bislang größtenteils nicht bezahlt.

Tyga bringt seine Nachbarn  auf die Palme

Der Musiker wohnt in Calabasas, Kalifornien, und muss sich an die Hausregeln der Wohngemeinschaft im abgezäunten Gebiet halten – dies habe er jedoch nicht getan, indem er zu viele Gäste zu seinen Partys eingeladen und diese ohne vorherigen Sicherheitscheck in sein Haus gelassen habe. Zwar wurden ihm dafür Strafen auferlegt, diese habe er jedoch bislang ignoriert. Angeblich wurde er aufgrund seines Benehmens sogar von den öffentlichen Plätzen in dem abgezäunten Wohnareal verbannt. Zwar hat sich Tyga nur eingemietet, sein Vermieter scheint sich bislang aber nicht beschwert zu haben.

Mehr zu Kylie Jenner und Rapper Tyga: Liason nun öffentlich

Der Rapper hat derzeit noch andere Sorgen, er befindet sich nämlich in einem Sorgerechtsstreit mit seiner ehemaligen Partnerin Blac Chyna. Angeblich zieht diese nun vor Gericht, weil sie mit der Beziehung zwischen ihrem Ex und Kylie Jenner nicht einverstanden ist. Insider behaupten, das Model, das sich im vergangenen August nach drei Jahren Beziehung von dem ‘Ayo’-Chartstürmer trennte, hat vergangene Woche einen renommierten Anwalt engagiert. Dieser soll durchsetzen, dass ihr Kind ein konstanteres Leben hat, was sein häusliches Umfeld angeht, bevor es in den Kindergarten kommt. (Bang)

Foto: WENN.com