Samstag, 16. Mai 2015, 17:25 Uhr

GNTM: Das Titelblatt-Dilemma von "Cosmopolitan" ist gelöst

‘Topmodel’-Juror Thomas Hayo fordert nach dem bisher beispiellosen Finalshow-Abbruch, dass das Fernsehen an Live-Shows festhalten müsse. “Man kann nur hoffen, dass es da keine Nachahmer gibt”, sagte er der Deutschen Presse-Agentur in Berlin, nachdem die ‘Germany’s next Topmodel’-Finalshow am Donnerstag in Mannheim wegen einer Bombendrohung abgebrochen worden war.

GNTM: Das Titelblatt-Dilemma von "Cosmopolitan" ist gelöst

“Ich glaube, das sind wirklich Einzelne und die können das nicht für die große Masse versauen.” Der Werbeexperte Hayo (46) sitzt neben Chefin Heidi Klum (41) und dem Designer Wolfgang Joop (70) in der Jury der ProSieben-Show.

Hayo warnte: “Was nicht passieren darf, ist, dass man keine Live-Shows mehr macht und sich von Einzelpersonen oder Randgruppen diktieren lässt, wie man sein Leben lebt oder Entertainment macht.” Natürlich werde das Auswirkungen auf Live-Shows haben, aber er hoffe, dass die Auswirkungen solche sind, “die sich wirklich darauf konzentrieren, dass eben die Sicherheitsvorkehrungen erhöht werden”. Hayo sagte außerdem: “Live-Shows sind ein Teil unserer Kultur, die Leute haben da große Freude dran, und die müssen wir uns erhalten.” Nachdem die Show in einer großen Arena abgebrochen wurde, soll das diesjährige ‘GNTM’-Finale nun in kleinerem Rahmen aufgezeichnet werden. Der neue Sendetermin ist der 28. Mai.

Germany's  next Topmodel: Das Titelblatt-Dilemma von "Cosmopolitan" ist gelöst

Heidi Klum sagte bei einem Werbeauftritt am Freitag in Berlin gegenüber der Sendung ‘taff’: “Das ist natürlich kein schönes Finale. Alle waren natürlich komplett erschrocken. Ich wusste auch gar nicht richtig, was passiert war. Man sagte mir nur ganz schnell auf dem Ohr, ich soll in die Pause gehen, wir haben ein technisches Problem. Dann haben sie uns alle direkt von der Bühne runtergebracht.”

Und auch das ist neu: Die Polizeiwache in der SAP Arena sei übrigens bei der Finalshow nicht besetzt gewesen, bestätigte ein Sprecher der Polizei laut Medienberichten vom Samstag.

Auch die Redaktion der ‘Cosmopolitan’ habe offenbar eine Lösung für das kommende Titelbild gefunden, auf der eigentlich die Gewinnerin des Klum-Contests abgebildet werden soll. Eine Sprecherin des Magazins sagte gegenüber ‘Focus Online’: “Die Juni-Ausgabe der ‘Cosmopolitan’ werden Sie, wie geplant, am 21. Mai im Handel erhalten.” Die Redaktion habe eine Lösung für das Cover gefunden, “die alle überraschen wird.” Vielleicht gibt es drei Cover?

Am 28. Mai kämpfen dann Anuthida (17) aus Lübeck, Vanessa (19) aus Bergisch-Gladbach und Ajsa (18) aus Tübingen um den Titel. Katharina (19) aus Winsen war in der Live-Show bereits ausgeschieden.

Und was das heutige Finale von ‘Deutschland sucht den Superstar’ betrifft, sei man gewappnet. Eine Sender-Sprecherin sagte gegenüber dem Portal ‘derwesten.de’: “Wir verstärken die Sicherheitsmaßnahmen und sind dazu aktuell mit dem eigenen Sicherheitsdienst, dem Hallenbetreiber und der Polizei im engen Austausch”. (dpa/KT)

Fotos: WENN.com, ProSieben, Boris Breuer