Samstag, 16. Mai 2015, 19:37 Uhr

One Direction haben Malik Ausstieg verziehen und verlieren im Völkerball

Dier Herren schauen besser nach vorn: Die verbliebenen vier Sänger der britisch-irischen Boygroup One Direction hegen keinen Groll gegen ihren ausgeschiedenen Bandkollegen Zayn Malik (22).

One Direction haben Malik Ausstieg verziehen und verlieren im Völkerball

“Natürlich waren wir zuerst sauer”, sagte Liam Payne (21) in der US-Talkshow ‘Late Late Show’ mit Britenstar James Corden am Donnerstagabend. “Aber wir haben seine Entscheidung verstanden.” Von einer angeblichen Fehde mit ihrem ehemaligen Bandkollegen wollen die Jungs nichts wissen. “Es gab einige Sachen an diesem Job, die Zayn geliebt hat und einige eben nicht”, so Payne weiter. “Wenn man seinen Beruf nicht mag, dann muss man auf sein Herz hören und das machen, wonach es verlangt. Da gibt es keine Diskussion. Wir wünschen ihm nur das Beste, bei allem was er machen möchte.“

Mehr zu Zayn Malik nach Band-Ausstieg: Was ist die Wahrheit?

Ebenfalls angesprochen auf den Twitter-Zoff winkte Louis Tomlinson (23) ab: “Ich war noch nie gut darin, meine Klappe zu halten. Aber es ist alles geklärt.” Malik hatte die Band im März mit der Begründung verlassen, er wolle das Leben eines “normalen 22-Jährigen” führen.

In der Show spielten Harry Styles (21), Niall Horan (22), Liam Payne (22) und Louis Tomlinson (23) außerdem noch Völkerball gegen eine Frauenauswahl. Gastgeber James Corden trat selbst mit den Musikern als Team ‘Corden’s Angels’ an. Das bittere Ergebnis: Die Jungs haben verloren. (dpa/KT)

One Direction haben Malik Ausstieg verziehen und verlieren im Völkerball

Fotos: WENN.com, Youtube