Samstag, 16. Mai 2015, 10:04 Uhr

Richie Sambora schlägt zurück und zeigt seine Ex an

Richie Sambora zeigt seine Ex-Freundin Nikki Lund an. Der Musiker beschuldigt sie, ihn erpresst zu haben, damit er ihr hohe Geldsummen zahlt. Umgerechnet 130 000 Euro insgesamt habe er ihr gegeben, damit sie und ihr Sprecher Sean Borg mit ihren Vorwürfen nicht an die Öffentlichkeit gehen.

Richie Sambora schlägt zurück und zeigt seine Ex an

Als Sambora die Zahlungen im März einstellte, hatte Lund (siehe Foto) ihn versucht, zu verklagen. Das Gründungsmitglied von ‘Bon Jovi’ beschuldigt seine Ex zudem, Gespräche heimlich aufgezeichnet und anschließend das Tape verfremdet zu haben, so dass es aussehe, als hätte er sie bedroht. Lund hatte vor einer Woche laut der britischen Nachrichtenwebseite ‘Daily Mail Online’ behauptet, dass Sambora ihr drohte, er würde ein Loch in der Wüste graben, um sie dort zu beerdigen. Die Drohung soll der Gitarrist am 19. März während eines Streits mit ihr am Telefon ausgesprochen haben.

Die Anklage wurde fallengelassen. Die Beziehung der Beiden soll ein Ende gefunden haben, nachdem der Musiker umgerechnet knapp 3,5 Millionen Euro in ihr Modeunternehmen Nikki Rich gesteckt hatte. Das hatte seine Verflossene dann gegen die Wand gefahren. Im September hatte er die Zahlungen eingestellt, daraufhin soll sie ausgetickt sein. Sambora verklagt seine Ex sowie ihren Sprecher Borg wegen Erpressung, Verleumdung und das unerlaubte Aufzeichnen eines Telefongesprächs.

Foto: WENN.com