Montag, 18. Mai 2015, 17:29 Uhr

Sassy Society: Neuer Stern am Glamrock-Himmel?

Ein neuer Stern am Himmel des 80s-Rock ist geboren: Wo Axl Rose seine Stimmbänder mit Fett verklumpt, Steven Tyler lieber Popsternchen bewertet, Vince Neil sich mit Botox betäubt und Sebastian Bach die Gilmore Girls beglückt, wird es Zeit das jemand die Ehre des Sleaze & Glam-Rock zurückerobert.

Sassy Society: Neuer Stern am Glamrock-Himmel?

Genau das und nur das haben sich Sassy Society auf die Fahnen geschrieben. Sie sind ein bunter Haufen aus fünf Jungens aus Hamburch, die mit einer Mischung aus jugendlicher Begeisterung und einer Dekade Bühnenerfahrung den Rock’n’Roll zurück auf die Bretter der Welt holen.

Gegründet im April 2012, wurde bereits im Juli desselben Jahres eine 6-Track-EP im K-Klangstudio in Hamburg eingespielt und in Eigenregie veröffentlicht. Nach auch überregional gefeierten Auftritten und der Veröffenlichung des „Infectious Love“-Musikvideos ist es am 29.05.2015 Zeit für die langersehnte Debüt-LP. In Zusammenarbeit mit K Klangträger, Cargo Records, Finetunes und dem Freibank Verlag wird „Lipstick Love Affair“ mehr als nur eine Randnotiz des Rock ‘n’ Roll werden.

Die zwölf Titel zeugen von einer enormen Bandbreite, ohne je den eigenen Stil zu verlieren. Es ist der ideale Soundtrack für den Weg über die Reeperbahn, den fünften Shot oder den Sprung auf den Tresen, aber auch für den Morgen danach am Hafen oder den Heimweg durch die leeren Straßen St. Paulis.

Eine Vielzahl an Gigs werden folgen und jeder der einmal verschwitzt und heiser von einer Sassy-Society-Show nach Hause gewankt ist, wird unheilsam mit dem „Infectious Love“-Virus infiziert sein.

Wer auf die geballte Power von Sleaze & Glamrock mit einer amtlichen Portion Kick-Ass-Rock’n’Roll steht, ist bei Sassy Society also genau richtig.

Sassy Society: Neuer Stern am Glamrock-Himmel?

Sassy Society: Neuer Stern am Glamrock-Himmel?

Fotos: Ebba Ekholm