Dienstag, 19. Mai 2015, 13:09 Uhr

Paris Jackson: Ihr neuer Freund Chester ist wohl der Richtige

Paris Jackson meint es sehr ernst mit ihrem Freund Chester Castellaw. Die 17-jährige Tochter des verstorbenen King of Pop, Michael Jackson, soll völlig verrückt nach dem 18-Jährigen sein, obwohl sie von ihrer Familie ermahnt wurde, es langsam angehen zu lassen.

  Paris Jackson: Ihr neuer Freund Chester ist wohl der Richtige

Ein Insider verriet: “die Jackson-Familie mag Chester tatsächlich wirklich, wirklich sehr und sie haben ihn und seine Familie gründlich durchgecheckt. Sie werden nicht zulassen, dass einfach irgendwer das Herz ihres wertvollen Mädchens stiehlt. Jeder in Paris’ Umfeld erzählt ihr, dass sie es mit Chester langsam angehen lassen soll, aber sie hat kein Interesse daran, es noch langsamer voran gehen zu lassen, als es ohnehin schon der Fall ist. Chester ist nicht nur ihr Freund, er ist auch ihr bester Freund und die eine Person, der sie alles anvertraut.”

Das Sorgerecht für Paris Jackson liegt aktuell noch bei ihrer Großmutter Katherine und ihrem Cousin Tito. Die haben also ein Wörtchen mitzureden, wie oft der Teenager seinen Freund tatsächlich treffen darf. Im Juni 2013 verbrachte Paris einige Zeit in einer psychiatrischen Einrichtung in Utah, wo sie sich ihren Problemen bezüglich des plötzlichen Todes ihres Vaters stellte. Aktuell gehe es der schönen Brünetten aber besser denn je, wie der Vertraute weiter gegenüber ‘RadarOnline.com’ versicherte: “Chester hat einen wirklich guten Einfluss auf sie und hält sie gesund, Alkohol- und Drogen-frei und fern von dem ganzen Hollywood-Drama. Er ist regelmäßig im Haus der Jacksons und hat sie, Katherine, Michaels Schwestern und Paris jüngeren Bruder Blanket absolut für sich gewinnen können. Sie sagt, er sei ihre erste wahre Liebe und es ist einfach toll, sie glücklich zu sehen.”

Foto: Instagram