Dienstag, 19. Mai 2015, 11:01 Uhr

Rebel Wilson: Hat sie sich sieben Jahre jünger gelogen?

Rebel Wilson könnte über ihr Alter und ihre Herkunft jahrelang gelogen haben, glaubt man den Aussagen einer alten Schulfreundin von ihr. Die Schauspielerin hat nach eigenen Angaben erst kürzlich ihren 29. Geburtstag gefeiert – dabei sei sie bereits 36 Jahre alt.

Rebel Wilson: Hat sie sich sieben Jahre jünger gelogen?

Das behauptet eine Weggefährtin der Blondine: “Ich habe mit Rebel die ‘Tara Anglican’-Schule für Mädchen in North Parramatta, Sydney, besucht. Eine Rebel Wilson kannte dort aber niemand. Ihr Name ist – oder war – Melanie Elizabeth Bownds und sie ist 36 – sie wurde 1979 geboren und wir haben die Schule gemeinsam 1997 verlassen”, so die Schulfreundin gegenüber ‘Women’s Wear Daily’. Die amerikanische Plattform überprüfte diese Behauptung und fand tatsächlich Fotos und Jahrbucheinträge der Schule, auf denen Wilson – die derzeit in dem Film ‘Pitch Perfect 2’ in den Kinos zu sehen ist – als Schülerin zu sehen ist. Diese bestätigen die Aussagen der Kameradin.

Mehr: Rebel Wilson startet Modelinie für Übergrößen

Auch hatte die Darstellerin in Interviews behauptet, von nichtsnutzigen Eltern im Ghetto Sydneys groß gezogen worden zu sein, ein Jahr in Zimbabwe verbracht und in Mosambik Malaria bekommen zu haben. Auch dies entspreche nicht der Wahrheit, behauptet die Schulfreundin, denn sie habe stattdessen eine “sehr normale Erziehung in der Mittelklasse” genossen: “Sie hat definitiv eine lebhafte Fantasie. Vielleicht muss man Geschichten erzählen, um es in Hollywood zu etwas zu bringen.” Wilson selber hat sich zu den Vorwürfen noch nicht geäußert.

Foto:WENN.com