Dienstag, 19. Mai 2015, 15:52 Uhr

Robin Thicke: Füttert er diesen kleinen Kerl etwa mit Marihuana?

Als Promi-Hund ist das Leben wirklich nicht leicht. Dieser Eindruck zwängt sich einem unweigerlich auf, wenn man die letzten Ereignisse rund um Johnny Depps (51) tierische Gesellen Boo und Pistol und jetzt auch die Geschichte des Hündchens Bincy von Robin Thicke (38) und seiner Freundin April Love Geary (19) mitbekommt.

Robin Thicke: Füttert er diesen kleinen Kerl mit Marihuana?

Der kleine schwarze Terrier-Mix, den das Paar erst seit einem Monat hat, soll jetzt nämlich schon das zweite Mal wegen versehentlichen Marihuana-Konsums beim Tierarzt gewesen sein. Das berichtet das amerikanische Promiportal ‘TMZ’. Ja, richtig gehört: Das Tier hatte die Droge zu sich genommen, worauf es krank wurde und ärztliche Behandlung benötigte.

Wird im Haus von Robin Thicke etwa heimlich Marihuana unter das Hundefutter gemischt? Wie dessen Freundin behauptet, hätte das Hündchen beim ersten Mal angeblich die heimlichen Drogenvorräte der beiden gefunden und offenbar etwas davon gegessen. Beim zweiten Mal soll das Tier dagegen “nur” mit seinem Herrchen “mitgeraucht” und dadurch berauscht worden sein.

Robin Thicke: Füttert er diesen kleinen Kerl mit Marihuana?

Mehr zu Robin Thicke: Nach Monster-Plagiats-Strafe – “Blurred Lines” hat 16 Mio Dollar eingespielt

Das zumindest hätte April Love Geary behauptet, so ‘TMZ’: “Ich bin nicht dran schuld!!! Ein bisschen davon könnte auf den Boden gefallen sein oder sie sitzt neben ihm [Robin Thicke] während er raucht und inhaliert es einfach hahaha”, so das Model. Ob das für den Hund so witzig ist, wie für die 19-Jährige darf bezweifelt werden. Wenn da mal nicht so langsam einige Tierschützer auf den Plan gerufen werden könnten. Bincy soll es mittlerweile aber wieder gut gehen… (CS)

Fotos: Instagram