Dienstag, 19. Mai 2015, 22:48 Uhr

Taylor Swift als Stuntfrau am Video-Set und Fehde mit Katy Perry?

Popstar Taylor Swift (25) hat sich für ihr Video zu ihrem neuen Song ‘Bad Blood’ so richtig ins Zeug gelegt. Nicht nur, dass sie – wie berichtet – den Clip selbst produzierte und dafür sogar sage und schreibe 17 Megastars gewinnen konnte, die Musikerin performte darin auch ihre eigenen Stunts!

Taylor Swift als Stuntfrau am Video-Set und Fehde mit Katy Perry?

Und einer davon ging zumindest beim ersten Durchgang gründlich schief. Die Sängerin, die erst bei den amerikanischen Billboard Music Awards am Sonntag (17. Mai) so richtig abräumte, nahm das aber ziemlich gelassen und postete das Video des Missgeschicks sogar auf Instagram. Darauf ist zu sehen, wie die neue Freundin von Calvin Harris (31) mit viel Anlauf eine Kunstwand durchbricht, dabei aber stolpert und dann mit voller Wucht auf den Boden fällt. Ganz Profi wie Taylor Swift aber ist, fing sie sich sofort wieder, setzte sich auf und rief: “Ich habe vergessen, weiterzurennen. Aber mir geht es gut.”

Mehr: Taylor Swift und ihr neues Video – Das ist “Bad Blood” mit 17 Megastars!

Wie unter anderem die britische Zeitung ‘Daily Mirror’ berichtet, soll das fast vierminütige Video angeblich eine Stichelei gegen ihre Poprivalin Katy Perry (30) sein. Deshalb hätte die Sängerin in dem Clip offenbar auch so viele Freundinnen wie möglich um sich versammelt, um ihre angebliche “Feindin” zu verärgern. Sollten die beiden Popstars tatsächlich heimlich eine Fehde am Laufen haben, bleibt wohl abzuwarten, wie Katy Perrys Antwort auf dieses Video aussehen wird…

Übrigens: Swifts weißer ‘Balmain’-Overall von den Bilboard-Music-Awards sorgt für Aufregung. Das Online-Shoppingportal ‘Nasty Gal’ hatte nämlich ein Foto der blonden Sängerin in dem sexy Cut-Out-Jumpsuit gepostet, in der fälschlichen Annahme, dass diese eine Kreation des hauseigenen Labels ‘Frisco Inferno’ trug, wie in der Bildunterschrift beschrieben wurde.

Taylor Swift als Stuntfrau am Video-Set und Fehde mit Katy Perry?

Das erste Mal bestaunen konnte man die Kreation an Binx Walton zur Präsentation der Spring/Summer-Kollektion von ‘Balmain’ auf der Pariser Fashion Week. Kurz darauf hatte ‘Nasty Gal’ eine verblüffend ähnliche Kopie online gestellt. Ein Mitarbeiter von ‘The Fashion Law’ erklärte laut der britischen ‘Vogue’: “Was können wir dazu sagen? Es gibt zwei Möglichkeiten: Entweder ist ‘Nasty Gal’ so gut im Stich-für-Stich-Kopieren von anderen Designern, dass die Mitarbeiter den Unterschied nicht sehen können, oder ‘Nasty Gal’ wusste, dass Swift den Overall trägt und nutzte die Gelegenheit, ihre exakte Kopie besser zu verkaufen.” Nachdem der Jumpsuit restlos ausverkauft war, löschte das Unternehmen aus Los Angeles seinen Post wohlwissend wieder.

‘Balmain’-Kreativchef Olivier Rousteing hat sich bisher noch nicht geäußert. Vermutlich wird er nicht allzu verärgert sein, hatte er doch in der Vergangenheit angegeben, dass Kopien von beispielsweise ‘H&M’ und ‘Zara’ “die schönste Form der Schmeicheleien” seien. (CS/Bang)

Foto: WENN.com