Mittwoch, 20. Mai 2015, 21:18 Uhr

Prinz William kämpft mit dem Schlaf

Prinz William hatte sich das Leben mit zwei Kindern wohl weniger anstrengend vorgestellt. Der britische Royal, der am 2. Mai zum zweiten Mal Vater wurde, hat von schlaflosen Nächten berichtet, die offenbar auch ihm nicht erspart bleiben.

Prinz William kämpft mit dem Schlaf

Heute berichtete der 32-Jährige, der mit seiner Frau, Herzogin Kate, neben der Neugeborenen Charlotte auch den 22 Monate alten Sohn George hat, anlässlich eines Treffens mit der britischen Frauenfußballnationalmannschaft von den Schwierigkeiten, denen er nun als Zweifach-Papa ins Auge sehen muss. Eine der Sportlerinnen verriet gegenüber ‘People.com’: “Alle Mädchen wollten wissen, wie es Prinzessin Charlotte und Prinz George geht und ob sie ihn die ganze Nacht wach halten. Er sagte, dass er es natürlich sehr genießt, Vater zu sein und ihn Prinzessin Charlotte tatsächlich wach hält – wahrscheinlich sahen seine Augen deshalb ein bisschen müde aus.”

Mehr zu William und Kate: Charlottes Baby-Deckchen ist der Renner

Weiter berichtete die Fußballerin Steph Houghton, William habe erklärt, dass er hofft, sein Sohn würde auch bald mit dem Fußballspielen anfangen. “Er sagte, er würde niemals stillsitzen”, so die Sportlerin weiter. Ihre Team-Kollegin Jill Scott fügte hinzu: “Er sagte, er hatte ein paar schlaflose Nächste. Das Baby wird wach sein und George wird herumrennen… Es zeigt, dass er ein normales Leben führt, abseits seiner königlichen Pflichten.” (Bang)

Foto: WENN.com