Sonntag, 24. Mai 2015, 16:16 Uhr

Harald Glööckler hat viele seiner alten Fotos verbrannt

Der Berliner Modeschöpfer und Tausendsassa Harald Glööckler (49) will mit leichtem Gepäck durchs Leben gehen. Er habe viele Fotos verbrannt. “Die braucht man nicht. Ich habe ein Buch gemacht, da sind sie alle drin, die ich mag”.

Harald Glööckler hat viele seiner alten Fotos verbrannt

Das sagte Glööckler jetzt der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Man müsse im Leben schließlich auch aufräumen. Mit Blick auf seinen 50. Geburtstag am 30. Mai sagte Glööckler: “Die Pflicht habe ich hinter mir, jetzt kommt eigentlich die Kür. Jetzt kann ich machen, wozu ich Lust habe. Ich fühle mich auch ganz frisch. 50 ist die neue 20.”

Mehr: Harald Glööcklers Baupläne – Verlässt er Ende 2015 Berlin ganz?

Wie der Designer seinen Geburtstag verbringt, ist nach seinen Worten noch nicht ganz raus. Ihm liege normalerweise nichts an Geburtstagspartys: “Man könnte ja jeden Tag feiern.” Er erwarte von Freunden oder Familie nichts, aber natürlich freue man sich über Geschenke. “Ich habe keinen Mangel. Ich freue mich, wenn die Menschen kommen. Ansonsten bin ich beschenkt genug.” (dpa)

Foto: WENN.com/Hoffmann