Dienstag, 26. Mai 2015, 12:35 Uhr

Stephen King: Remake von "Es" wird auf Eis gelegt

Die geplante Kino-Verfilmung von Stephen Kings beliebtem Horror-Roman ‘Es’ wurde vorerst auf Eis gelegt. Ursprünglich war Cary Fukunaga als Regisseur für den Streifen vorgesehen worden.

Stephen King: Remake von "Es" wird auf Eis gelegt

Der Amerikaner wurde durch seine Inszenierung der vielfach gelobten Fernsehserie ‘True Detective’ bekannt. Nun hat Fukunaga laut ‘The Wrap’ das Projekt jedoch verlassen, nachdem er mit den Produzenten aneinandergeraten war. Es sollte sich bei diesem Projekt um einen Zweiteiler handeln – nachdem das Budget jedoch gekürzt wurde, erklärte der Filmemacher, dass er nicht bereit sei, seine künstlerischen Ambitionen aus Geldgründen zurückzuschrauben. So wollte er den Horrorfilm beispielsweise in New York filmen lassen, wogegen das Studio ‘New Line’ ein Veto eingelegt hatte, um Kosten zu sparen.

Mehr: Stephen King im Circus Krone – Applaus und Begeisterungsstürme

Auch die Wahl Fukunagas, Ben Mendelsohn als Hauptdarsteller zu gewinnen, wurde abgelehnt, da der Schauspieler, der derzeit für das ‘Star Wars’-Sequel ‘Rogue One’ vorgesehen ist, zu teuer gewesen sei. Das Drehbuch für beide Teile hatte Fukunaga zusammen mit Chase Palmer bereits geschrieben. Stephen King, der den beliebten Roman verfasst hat, versuchte seine Fans auf Twitter zu beruhigen, indem er sich auf den Fernsehfilm ‘Es’ aus den 90er-Jahren bezog: “Das Remake von ‘Es’ ist vielleicht gestorben – oder untot -, aber wir haben immer noch Tim Curry. Er treibt sich immer noch in den Abflüssen von Derry rum.” (Bang)

Foto: SIPA/WENN.com