Mittwoch, 27. Mai 2015, 16:01 Uhr

Ann Sophie und Ivy Quainoo: Zu den Irritationen um "Black Smoke"

Derzeit kursieren im Netz verwirrende Berichte, wonach Sängerin Ivy Quainoo ursprünglich den Song ‚Black Smoke‘ hätte singen sollte, mit dem Ann Sophie beim Eurovision Song Contest in Wien letztes Wochenende null Punkte holte.

Ann Sophie und Ivy Quainoo: Zu den Irritationen um "Black Smoke"

Die ‚The Voice’-Sängerin habe den Titel der britisch-australischen Komponisten Michael Harwood, Ella McMahon und Toniono Speciale für ihr im Herbst erscheinendes Album ufgenommen. In einigen Berichten heißt es, die Quainoo-Version sei „deutlich moderner und zeitgemäßer, als die Nummer von Ann Sophie“. Der Song war in der alternativen Version kurzzeitig im Netz aufgetaucht und ist inzwischen wieder gelöscht.

Jetzt äußerte sich Universal Music, die Plattenfirma von Ann Sophie, sehr deutlich zu den Berichten. Es sei „gang und gäbe, dass Autoren ihre Songs mehreren Künstlern anbieten. Die Autoren entscheiden auch darüber, wer den Song am Ende erstveröffentlichen darf. Konkurrenzsituationen unter Künstlern können dabei nicht immer ausgeschlossen werden. Nachdem klar war, dass Ann Sophie die Wildcard für den deutschen Vorentscheid ‘Unser Song für Österreich’ erhalten würde, wurde ‘Black Smoke’ aus einem Pool von Song-Vorschlägen ausgewählt.“

Mehr zum ESC: Musik-Download-Charts – Måns Zelmerlöw in fünf Ländern vorne

Universal Music habe die erforderlichen Rechte „wie üblich geklärt und für alle nachvollziehbar erworben. Im Wissen um die besondere Bedeutung des ESC haben wir uns darüber hinaus sogar für eine doppelte Absicherung entschieden, und deshalb nicht nur mit den Songschreibern bzw. deren Verlag, sondern zusätzlich auch mit Ivy Quainoos Management eine verbindliche Vereinbarung getroffen, die alle etwaig offenen Fragen regelt. Beides geschah noch vor Ann Sophies Auftritt beim deutschen Vorentscheid. Damit liegt das Erstveröffentlichungsrecht zweifelsfrei bei Ann Sophie. Auf diese Weise konnte der Wunsch der Originalautoren, den Song mit Ann Sophie ins Rennen um die Teilnahme beim ESC zu schicken, kurzfristig und mit maximaler Transparenz für ausdrücklich alle Beteiligten realisiert werden.“

Ann Sophie wird als nächstes ein Video zu dem Song drehen und arbeitet auch an einem Kinderbuch.

Ann Sophie und Ivy Quainoo: Zu den Irritationen um "Black Smoke"

Fotos: Elena Volotova (EBU), WENN.com