Freitag, 29. Mai 2015, 14:24 Uhr

Lindsay Lohan ist jetzt erstmal sämtliche Justizsorgen los

US-Starlet Lindsay Lohan hat ihre Sozialstunden abgeleistet und damit ihre Bewährungsauflagen erfüllt. 2012 wurde die rothaarige Schönheit wegen rücksichtslosen Fahrens zu 125 Sozialstunden verurteilt, die sie zunächst in einem Gemeinschaftszentrum in London ableisten wollte.

Lindsay Lohan ist jetzt erstmal sämtliche Justizsorgen los

Dabei kam es jedoch zu mehreren Schwierigkeiten, denn die Schauspielerin war nicht so fleißig, wie es eigentlich hätte sein sollen. Mitte Mai flog sie schließlich nach Brooklyn, New York, um dort im ‘Duffield Children’s Centre’ innerhalb von 16 verbleibenden Tagen 115 Sozialstunden abzuleisten. Allen Unkenrufen zum Trotz hat die ‘Girls Club – Vorsicht bissig’-Darstellerin diese Aufgabe erfüllen können und freut sich nun über ihre neue Freiheit, wie das amerikanische ‘People’-Magazin berichtet.

Auch wenn Miss Lohan bei dem richterlichen Beschluss am gestrigen Donnerstag nicht anwesend war, gab sie der Presse ein Statement, in dem sie deutlich machte, wie sehr sie sich über die Entscheidung freut: “Ich bin den Menschen des Brooklyn-Gemeinschaftszentrums ‘Duffield‘ und dem ‘Ali Forney Center’ sehr dankbar. Ich danke auch meinem Anwalt Shawn Holley und allen Beteiligten, die an mich geglaubt und mich unterstützt haben.”

“Ich bin sehr glücklich. Sie hat sehr hart gearbeitet, oft elf oder zwölf Stunden am Tag”, sagte dann ihre Anwältin Shawn Holley bereits vor der Verhandlung zu Reportern, wie ein Video auf ‘TMZ.com’ zeigte.

Aufgrund ihrer Arbeit in Brooklyn konnte die 28-Jährige jedoch nicht nach London kommen, wo sie ebenfalls vor einem Gericht erwartet wurde, um eine Aussage gegen einen vermeintlichen Stalker zu machen, der die Schauspieler belästigt haben soll. Aufgrund ihres Fehlens wurde die Anklage fallen gelassen. (Bang/dpa)

Foto:KIKA/WENN.com